Geschrieben von Besucher   
Donnerstag, 16. August 2007
Letzte Aktualisierung
Montag, 20. Mai 2013

Userbeiträge / Liebe
Kurzlink: lilelu.de/!3597

Nähe

Es gibt Fragen, da rutsche ich drauf aus, wie auf einer Bananenschale.

Ein mir wohlgesonnener Mensch meinte neulich, ich möge mir doch mal klarmachen, das ich mir meine Ex- Freundin ja schließlich ausgesucht hätte und mit dem Maß an Nähe, wozu wir beide fähig waren, lange gut zurechtkam, trotz allem. Auch ein roter Faden in allen meinen Beziehungen.

Wieviel Nähe tut mir gut?

Wir treffen uns manchmal, haben auch mitunter körperliche Nähe, aber in mein Innenleben lasse ich sie nicht mehr ein,
auch wenn sie sich im Moment sehr um mich bemüht.

Bin da eher ein Pragmatiker und kann mir meine Inkonsequenz meist auch gut verzeihen.

Ich fühle mich im Moment auch mit mir allein recht gut. Und das ist eine gute Basis für alle anderen Kontakte.

Wir sollen unseren Nächsten lieben, wie uns selbst. Na gut. Bemühe ich mich erstmal darum, mich selbst liebzuhaben. Dann geht es mir gut und ich strahle das auch aus.

Lieben Gruß

Besucher   |17.08.2007; 01:14:25
du gibst dir eigentlich immer selber die antworten, warum du in den /bei den *rotenfadenbeziehungen* immer so spezielle nähen zugelassen hast und es so (vielleicht auch wegen schutz vor noch schlimmeren) auch zu einem gewissen grad geklappt hat. ist auch sehr menschlich, denn jeder mensch versucht nach glück zu streben.
zweifle nicht an dir. wenn das schicksal dir auch mal so wohlgesonnen ist, dass es dir genau die richtigen menschen schickt, dann wirst du sogar nähe erleben und geben , wie du sie dir noch gar nicht vorstellen kannst. jeder hauch ! von glück ist auch sehr viel wert
stricke dir neue ! fäden, lass die schlechten fäden endlich los - zur not durchschneide (konsequenz) sie.
EinzigEine   |17.08.2007; 08:42:59
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 
Unter diesem Aspekt habe ich die Aussage, seinen Nächsten wie sich selbst zu lieben, bisher noch nicht gesehen, obwohl ich auch denke, dass man Glück nicht von einer Beziehung abhängig machen darf. Danke für den Denkanstoß!
Besucher   |17.08.2007; 12:11:02
Naja, so ganz toll finde ich das nicht. Du schreibst, du läßt sie nicht in dein Innenleben kommen, so sehr sie sich auch bemüht und trotzdem habt ihr körperliche Nähe, sprich, ihr steigt zusammen ins Bett. Sehr fair finde ich das nicht ihr gegenüber. Du mußt dich mal fragen, warum geht sie mit dir ins Bett und warum gehst du mir ihr ins bett. Du, weil du evtl. deinen Hormonspiegel regulieren willst und sie evtl. weil sie hofft, dich zurück zu gewinnen.
Besucher   |17.08.2007; 20:56:16
Aah...
Bin selbst grad in einer "Nicht-Beziehung", in der wir trotzdem immer wieder zusammentreffen - eben auch sexuell.

Beziehung geht grad gar nicht. Aber wir stehen schon seit einiger Zeit 'in Beziehung' zueinander und finden es schön, uns von Zeit zu Zeit immer noch gut zu tun.

Ist sicher eine andere Situation als bei Euch. Jede Form von Beziehung ist ja einzigartig in ihren Facetten.

So lange sie bei Euch ehrlich weiß, wie gering ihre Chancen sind... und falls sie selbst und bewusst entscheidet, trotzdem diese Berührungspunkte mit Dir zu haben, finde ich es okay.

Da Du aber schreibst, dass sie sich sehr um Dich bemüht... Das ist einfach schwierig.
Falls sie immer noch eine Hoffnung auf Beziehung hat, die niemals erfüllt werden wird, oder wenn da sogar eine Art Abhängigkeit entsteht, würde ich vermutlich den Kontakt abbrechen.

Ich hätte da eine automatische Fairness-Bremse.

Glück und gute Entscheidungen (in erster Linie für Dich selbst, aber auch für die Menschen, mit denen Du in Beziehung stehst)
wünscht
W/Q
Mac   |21.08.2007; 22:41:22
Mac überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen
bi_er... kommt Dir dein Kommentar nicht irgendwie bekannt vor?
Mißt Du mit zweierlei Maß bei Mann und Frau?
Besucher   |22.08.2007; 21:27:36
...wichtig ist es nicht, aber dennoch:

1.
Pseudomoralisten gehen mir am A**** lang, bi_er.

2.
Wenn ich auf andere zeige, richten sich zugleich 3 Finger auf mich.

3.
Mein Gewissen ist vorhanden und funktionstüchtig.

Lieben Gruß
Der Wassertiger
Besucher   |28.08.2007; 02:04:54
Das mit dem Bemühen ihrerseits läßt viele Schlüsse ziehen und für wenigstens halbwegs Wissende auf Rückblicke zurückdenken etc.. Ich denke mal, dass es hier daher auch zu Mißverständnissen kommt. Habt Erbarmen, es ist trotzdem auch gut, wenn auch so etwas entsteht, ohne jemand dann zu bewerten.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 20. Mai 2013 )  
< Nachdenklich   12.08 >