Geschrieben von Besucher   
Dienstag, 7. August 2007
Letzte Aktualisierung
Samstag, 5. November 2011

Userbeiträge / Liebe
Kurzlink: lilelu.de/!3592

Meine Liebe

Sie streichelte meine Haut, kitzelte und wärmte mich. Die Augen schließen musste ich. Und seufzen, weil es so gut tat.
Was fühlt ein Mensch, der so erwärmt wird? Ich fühlte viel, vielleicht alles Gute, das ein Mensch nur fühlen kann. Es war wie Leben zu spüren. Nicht mein eigenes, sondern das Leben selbst, das Leben als solches. Kraft und Stärke des Lebens goss sie in mich hinein, und sie füllte mich aus. Ganz und gar.
Dann kam er. Streichelnd und kitzelnd tat er das gleiche wie sie, und doch irgendwie anders. Ein wenig kühler fühlte es sich an, aber schön auch seine Berührung. Im Wechsel gingen die Wellen durch mich, die ihren und die seinen. Ich war das Meer und sie die Wellenmacher. Und ich wurde ein Meer voller Leben.

Die Welt tut Gutes mit mir, sie tut Gutes mit uns allen. Nicht immer zwar, aber oft genug. Mensch, übersieh das nicht!
Genieße das Gute, so wie ich genoss, dass Sonne und Wind mich liebten. Und ich schwöre, es war schöner als vieles, was Menschen tun.
Wir sind Natur. Sie ist in und um uns.
Und sie tut gut.
Ich liebe sie.
Besucher  - Kommentar Meine Liebe   |03.06.2011; 21:15:48
Ich bin durch Zufall auf den Text gestoßen und wow. Du hast meine Seele berührt. ich danke dir dafür...

Liebe Grüße: Saphira666

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 5. November 2011 )  
< Jahreszeiten kennen keine Eifersucht   einseitig >