Geschrieben von Admin LLL   
Samstag, 31. Oktober 2009
Letzte Aktualisierung
Samstag, 5. November 2011

Frequently Asked Questions / Webseite
Kurzlink: lilelu.de/!3777

Was darf ich hier schreiben?

Prinzipiell erstmal alles, was Dich bewegt und mit dem Grundgedanken von Liebe~Leben~Leute.de vereinbar ist.
Aber...
Nicht nur in Deutschland gibt es verschiedene Rechte, die das Schreiben manchmal etwas schwierig gestalten. Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechte sind nur ein paar davon.
Wir prüfen fast jeden Eintrag auf Verletzungen diverser Rechte. Dazu sind wir mehr oder weniger verpflichtet, da wir, in dem Fall speziell ich, haftbar / regresspflichtig sind, auch wenn wir Urheber und Anschrift kennen würden.
Das heißt für Dich, daß Du immer eigene Worte finden mußt. Ein Kopieren (Copy and Paste) von Passagen oder ganzen Texten ist nicht erlaubt und hat die Löschung des Beitrags zur Folge. Bei Wiederholungen wird dein Account gelöscht, denn Du hast es bei der Registrierung bestätigt, daß Du Dich daran halten wirst.

Das Mitglied versichert, das die eingereichten Beiträge frei von Rechten Dritter, insbesondere Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechten sind. Dies gilt für alle eingereichten Beiträge und Bildwerke.

Quelle: Liebe-Leben-Leute.de, Nutzungsbedingungen

Als Maßstab kannst Du folgende Regel nehmen:
Wenn Du den "eigenen" Text nicht über Google finden kannst, sind es schon sehr Deine eigenen Worte. Eine Alternative wäre noch die direkte Verlinkung der Seite mit dem Ursprungstext.
Bei Texten, deren Urheber schon tot ist, existiert eigentlich kein Verwertungsrecht mehr. Aber auch hier gibt es ein "Aber". Diese Rechte können weitervererbt werden.
Eine Faustformel: ist der Urheber länger als 70 Jahre tot, ist das Werk frei.

Zitate unterliegen ebenfalls dem Urheberrecht (Zitatrecht).

Zitate sind mit Quellenvermerken zu versehen (Gebot der Quellenangabe in § 63 deutsches UrhG im Sinne einer genauen Angabe der Fundstelle). Das Zitatrecht dürfen nur Werke beanspruchen, die selbst urheberrechtlichen Schutz genießen, also eine eigene „Schöpfungshöhe“ aufweisen.

Quelle: Wikipedia, Zitatrecht

Also, eigene Texte sind viel, viel besser.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 5. November 2011 )  
< Neue Funktionen zum Schreiben   Kostenloses Abo - Was ist das? >