Geschrieben von Besucher   
Samstag, 12. Mai 2007
Letzte Aktualisierung
Montag, 27. August 2012

Bonusmeilen / Frauen
Kurzlink: lilelu.de/!3547

Meine erste Bonusmeile

Im Alter von 12 Jahren öffneten sich meine Gefühle zum weiblichen Geschlecht.
Ohne darüber nachgedacht zu haben, quasi durch Zufall oder Schicksal?
Im Heim ( was ja jetzt wie in den Filmen klingt und Vorurteile schürend sein kann), hatte ich eine Zimmerbewohnerin. Wir erzählten unsere Erlebnisse und wollten diese auch per Art Rollenspiel ver-/bearbeiten.
Es sollte sich also nur darum drehen. Wenn man was verarbeiten will, ist das ja das man was Nicht-Schönes angeht.
Ich merkte das es mit einem weiblichen Geschlecht anders sein kann. Sie lächelte bei der üblichen Distanz die wir (die zwei gute Freundinnen auch haben) überwunden hatten. Sie blockierte dieses angenehme Gefühl, was aufkam, auch nicht.
Wir beide hatten so etwas noch nie erlebt.
Nach dem schmusenden Kontakt, verhielten wir uns beflügelt.
Es ist schon merkwürdig, für das Alter, wo vieles eigentlich meist noch mit IH und BÄH betitelt wird, oder sonstige schockierende Verhaltensweisen an den Tag gelegt werden bzw. es auch annähernd für einen so ist.
Was ja sogar Erwachsene manchmal nicht auf die Reihe kriegen und sich quasi so verhalten.

Wäre ich jemals auf den Gedanken gekommen, mit einer Frau Sex zu haben oder/und sie zu lieben?
Wie könnte mein Leben ohne dieses Erlebnis, weitergegangen sein?
Irgendwann hätte ich vielleicht mit 20/30/40 Jahren oder älter, den großen Schock gekriegt, das ich auf Frauen stehe, und hätte wohl viele schlechte Männererlebnisse gehabt - ich habe zwar welche gehabt, aber mit diesem Beispiel hätte es mich somit sofort lesbisch gemacht. Quasi das Erlebnis hat mich als Anstoß zu noch mehr Frauenerlebnissen, wohl vor noch mehr schlechten Männererlebnissen bewahrt.
Da ich ja in der Entwicklung steckte mit dem Alter, ging man ja natürlich erst einmal den üblichen gesellschaftlichen Normen nach.
Oder ich hätte irgendwann durch Laune und Idee Sex mit einer Frau gehabt und der Sex wäre mit der Frau so schief gegangen, das ich erst einmal abgedankt hätte, und wüßte gar nicht das es doch in mir schlummert.
Oder ich hätte jahrelang solche Phantasien zu Frauen durchlebt, die mir vielleicht doch gekommen wären, mit der Angst vor den ersten Schritten.
Letzteres ( oder wer weiß welche anderen vorausgesetzt positive Schicksale diesbezüglich zum Frauenthema ich gehabt hätte) und mein erstes Erlebnis wären/ sind positiv für mich und meine seelische Verfassung gegenüber den Menschen gewesen.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 27. August 2012 )  
< zwischen zwei Welten   Start to female Wonderland >