Geschrieben von Besucher   
Samstag, 26. April 2008
Letzte Aktualisierung
Freitag, 23. August 2013

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!3688

Was für ein wunderschönes Wetter

Manchmal habe ich das Gefühl, je schöner das Wetter ist, desto stärker kehre ich mich nach Innen. Woran das liegt, weiß ich auch nicht. *grübel* Bis Morgen sollte sich das auch gelegt haben. Ich werde mit einigen Freunden und deren Freunden zusammen grillen. Das erste Mal für dieses Jahr. Ich freue mich riesig darauf.

Manchmal überrollt mich überraschend das Heimweh nach Marbug und meine Leute dort. Oder der Trennungsschmerz der letzten Beziehung, bzw. Trennung. Aber dann denke ich wieder, daß ich es trotz aller gefühlten Sinn- und Orientierungslosigkeit in meinem Leben für´s erste doch ganz gut getroffen habe und es richtig war, den Mut zu haben und einfach abzuspringen. Das Leben ist ein einziges Risiko und man kann es nur wirklich erfahren, wenn man sich einfach mal in die Lüfte schwingt oder in die Fluten stürzt (je nachdem, ob man lieber fliegt oder schwimmt ;-)) und schaut, wo man ankommt. Es sind die kleinen Schritte und Ziele, die einen in diesem sinnlosen Raum leiten und sichern, aber wer dabei auf dem Boden bleibt, der wird nicht weit kommen. Mancher will das vielleicht auch nicht - ich habe viele Freunde oder Bekannte, die als Landtier glücklich sind. Aber wer Flügel hat, sollte sie nutzen. Auch nach jahrelangen Therapien brauche auch ich noch zu oft den festen Boden unter den Füßen, ich brauche die kleinen Schritte, um in diesem Leben meinen persönlichen Lebenssinn nicht aus den Augen zu verlieren. Aber über Abgründe kommt man nicht hinweg, indem man stehenbleibt oder drumherum geht. Und falls man sich doch für die Methode "runterklettern-durchlaufen-hochklettern" entscheidet, geht einem so viel Lebenszeit und -energie flöten.

Ängste überwinden! Fliegen lernen! Und von oben sieht die Welt dann auch nicht mehr so bedrohlich aus. Wenigstens für den Moment. ;)

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 23. August 2013 )  
< ...ich bin dann mal weg   Was ist denn nun? >