Geschrieben von Besucher   
Dienstag, 24. April 2012
Letzte Aktualisierung
Freitag, 1. März 2013

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!6903

Warum?

Hallo liebe Community,

hier ist ein neuer Tagebucheintrag von mir.

Alles in allem geht es darum, daß man Leute nur nach dem äußeren beurteilt und sowas kratzt immer wieder an meinen Gefühlen.

Wie kann man es jemanden klar machen, mich nicht als Frau anzureden?
Ich werde "natürlich" als solche angesprochen, aber ich finde das einfach nur störend.

Ich habe eine kennengelernt, die sich nicht daran stört, daß sie eine Frau ist. Für mich ist das unvorstellbar ... ich bin hier in meinem Körper gefangen und eine Operation, um dies zu ändern, finde ich einfach nur abstoßend.
Es mag Leute geben, die sich umoperieren. Das finde ich auch echt gut diesen Schritt zu machen. Aber nach meinen Informationen, die ich mir aus dem Internet gefischt habe, sieht das Endprodukt nicht einmal nach einem richtigen Mann aus jedenfalls nicht das worauf es eigentlich ankommt.

Meine mum sollte es schon mitbekommen, daß ich anders bin. Damals habe ich nur auf den Namen "Martin" gehört und ich habe selten etwas mit Mädchen unternommen (weil es sich irgendwie falsch anfühlte) und mit Jungs habe ich auch nicht wirklich was gemacht, weil für die war ich ja augenscheinlich ein Mädchen.
Mit der Zeit hat sich das eigentlich wenig geändert, ich habe mehr mit Jungs gemacht jedoch ist mir das auch zum Verhängnis geworden -.- ich hasse meinen Körper einfach.

Ich habe meiner mum schon öfter in einem Wunschzettel (der wie ich dachte, an den Weihnachtsmann geht) geschrieben, daß ich lieber ein Junge wäre.

Aber sie hielt das immer für "ein Spiel" und da ich ja ihr einziges Kind bin, sollte ich nicht so "mißraten" sein und lieber in meiner stereotype weiterleben, also weiblicher Körper VERPFLICHTET ihrer Meinung nach auch das weibliche Verhalten gegenüber allem. Heißt: wie ein normales Mädchen sich Kleider anzuziehen und mit Jungs zu schlafen und all son scheiß.

Sie hatte mich tatsächlich mal gefragt, ob ich auf Frauen stehe, aber ich konnte ihr das nicht sagen

JA verdammt! Ich stehe auf Frauen, ich LIEBE SIE, aber ich bin keine FRAU, also bin ich nicht lesbisch. Aber das versteht die heutige Zeit nicht.

Keiner versteht das ._.

Die Leute sagen "ja ich verstehe dich / ja ich verstehe was du meinst / ich kenne das".
Nein, ihr kennt es nicht, ihr wisst nicht, wie es sich anfühlt.

Ich habe jetzt seit ca. 2 wochen die Kontrolle über den weiblichen Körper und bin einer anderen Frau endlich näher gekommen und es ist das, was ich bin.

ich bin alex

Brainbug   |24.04.2012; 21:00:55
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Brainbug  als echten User eingestuft.
Partner_innen
Hallo Alex,
nein ich kann in keinster Weise verstehen wie es sich anfühlt, aber niemand kann sich fühlen wie der Gegenüber. Das ist ja an unserem Zusammenleben das was es so schwierig macht, denn was jemand genau meint kann der Andere nie genau wissen, und die Meißten haben verlernt das man das nur fühlen kann. Es tut mir sehr leid, dass Du dich so missverstanden fühlst.
Es ist für mich auch sehr verwirrend ,denn ich habe kurz Kontakt zu Melly im Chat gehabt und wir haben uns nett unter"lesen". Wir haben natürlich auch kurz über Dich gesprochen, und deswegen finde ich es schön Dich kennen zu lernen, auch wenn es Dir im Moment nicht so gut geht.
Ich weiß auch nicht wie ich Dir helfen kann. Aber wenn Du magst, können wir uns über Deine Problematik unterhalten und hoffen, das es Dir hilft.

Hoffentlich geht´s Dir bald besser und dieser Ort ist einer der Besten und Tollerantesten für alle Arten von Problemen, und die meisten User sind sehr Aufgeschlossen und Hilfsbereit.

Herzlich liebe Grüße
Brainbug
Besucher   |24.04.2012; 21:49:48
Ich danke dir sehr für deinen Kommentar, schreiben uns im Chat ^^

Liebe grüße zurück (:
Fen   |24.04.2012; 22:45:01
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 
Zitat:
die leute sagen "ja ich verstehe dich/ ja ich verstehe was du meinst/ ich kenne das"
nein.. ihr kennt es nicht ihr wisst nicht wie es sich anfühlt
Gibt schon Menschen, die das verstehen. Menschen die selbst betroffen sind.

Sonst ist es einfach nicht so einfach zu verstehen, weil es für die Meisten so selbstverständlich ist, sich mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zu identifizieren. Viele werden dir mit Toleranz begegnen, machen dich akzeptieren, doch nur wenigen werden es wirklich verstehen.

Wo immer dich die Reise hinführt. Wichtig ist, dass du dir treu bleibst. Ich wünsche dir eine glückliche Hand bei deinen Entscheidungen. Lass dich nicht von deinen Wünschen leiten, sondern von deinen Bedürfnissen.
Besucher   |25.04.2012; 11:10:10
Danke Fen, für deine aufschlussreichen Worte, wir reden uns ja heute noch um 20 Uhr, ich freue mich schon darauf.

Meine Wünsche und Bedürfnisse sind eigentlich die gleichen - schwer zu erklären..

Liebe Grüße und bis nachher
EinzigEine  - re:   |25.04.2012; 20:03:09
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 
Fen schrieb:
Sonst ist es einfach nicht so einfach zu verstehen, weil es für die Meisten so selbstverständlich ist, sich mit dem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht zu identifizieren. Viele werden dir mit Toleranz begegnen, machen dich akzeptieren, doch nur wenigen werden es wirklich verstehen.


Ich finde, es ist schon viel, wenn Menschen akzeptieren, was sie nicht verstehen. Denn wirklich verstehen können wir wahrscheinlich nur das, was wir selbst empfinden und erleben ... und selbst dann ist es nicht immer einfach, es auch zu verbalisieren und zu kommunizieren!
EinzigEine  - re:   |25.04.2012; 20:08:52
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 
Brainbug schrieb:
dieser Ort ist einer der Besten und Tollerantesten für alle Arten von Problemen, und die meisten User sind sehr Aufgeschlossen und Hilfsbereit.


Echt?!
Das ist ein sehr nettes Kompliment!
Fen   |26.04.2012; 07:56:32
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 
Mitunter bekommen spontan andere Angelegenheiten eine höhere Priorität. Ein gutes Zeichen, wenn die Sorge um Andere noch einen hören Stellenwert ein nimmt, als die eigenen Probleme.

Als Hilfestellung hier eine gute Anlaufstelle für Fragen aller Art:
http://www.transmann.de/

Selbsthilfegruppe in Hamburg:
http://hansexmen.de/

Kennen sollte man:
http://bundesrecht.juris.de/tsg/
http://www.mds-ev.de/media/pdf/RL_Transsex_2009.pdf
http://www.mds-ev.de/media/pdf/RL_Transsex_2009_Anlagen.pdf
Besucher   |26.04.2012; 13:37:31
Ich lese mir grade die *.pdf dateien durch "RL_Transsex_2009.pdf" und "RL_Transsex_2009_Anlagen.pdf"

Sehr interessant und gut zu wissen!
Meine erste Amtshandlung wird sein, meinem behandelnden Arzt nach einer / einem guten "Hypnosearzt" auszufragen und parallel dazu auch eine / eine "Psychotherapeutin" (beides in Anführungszeichen gesetzt da ich noch keine richtige Bezeichnung für meine Bedürfnisse gefunden habe).

Mir ist sehr wichtig, dem ganzen auf den Grund zu gehen, und mit deinem Beistand und den anderen wichtigen hier im Forum, werde ich das auch schaffen ..
Ich danke Euch jetzt schon mal für Alles
Fen   |26.04.2012; 14:11:25
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 
Was soll ein "Hypnosearzt" bewirken?

Persönlich schätze ich den Kontakt zu anderen Betroffenen für die eigenen Orientierung sehr hoch ein und kann dir nur empfehlen, bald Kontakte zu suchen. Hinweise wo die findest hast du bereits bekommen.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 1. März 2013 )  
< Rückblickend...   Verloren... >