Geschrieben von Besucher   
Mittwoch, 28. Mai 2008
Letzte Aktualisierung
Freitag, 23. August 2013

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!3699

Nachdenklich

Die letzten beiden Einträge hatte ich gelöscht, nachdem ich im Gespräch gemerkt habe, daß meine Art, mich auszudrücken oder unausgegorene Gedanken einfach aufs virtuelle Papier zu setzen, durchaus missverständlich rüberkommen kann. Manchmal will man mit dem, was man äußert, nichts aussagen. Manchmal will man einfach nur Gedanken oder Gefühle loswerden, vielleicht auch irrationale oder ungeordnete.

Ich bin ein sehr extremer Mensch, kann mich von jetzt auf eben von 0 auf 1000 katapultieren und genauso schnell auch wieder auf -1000. Ich steigere mich schnell wo rein, hyperfokusiere. Während ich woanders den Fokus gar nicht finde. Ich will es nicht aufs ADS schieben, ich bin halt einfach so. und es läßt sich nicht wirklich kontrollieren. Naja, ich muß es doch auf den Gehirnstoffwechsel schieben, auch wenn das so nach Ausrede klingt.

Jetzt, wo das Treffen näher rückt, mache ich mir auch wieder verstärkt Gedanken darüber, wie ich auf andere Menschen wirke. Ich habe in meinem Leben schon zu viele negative Erfahrungen gemacht, als daß es mir schon völlig egal sein könnte. Wer mich die ersten Male trifft, der wird mich beherrscht vorfinden. Und ruhig. Und kaum in der Lage, gerade, sinnvolle Sätze rauszukriegen, oder er wird sich zumindest über die Inhalte meiner Sätze oder meine Ausdrucksweise wundern. Assoziatives Denken ist was feines - aber nicht, wenn das Gegenüber keinen Plan hat, was man mit dem Dahingesagten eigentlich ausdrücken wollte. Ich glaube, würde ich mich auf der Straße treffen, würde ich mich schon seltsam finden. Entweder hält man mich für den Megastreber (dabei war ich immer nur im Mittelfeld, derzeit rangiere ich sogar weit darunter) oder für eine oberflächliche Person mit beschränktem Horizont (daß mein IQ um die 140 liegt und sich meine Interessensgebiete extrem weit und tief streuen, weiß ja keiner), das sind Erfahrungswerte. Dazwischen bleibt wenig Raum für mich.

Warum ich das hier schreibe? Wegen des Treffens, glaub ich. Ich bin derzeit sowieso wieder recht misanthropisch drauf. Reden fällt noch schwerer als sonst. Schreiben auch. Und das Treffen macht mir Angst. Ich kenne Myri inzwischen, ich habe mit Silke und Mac auch schon gechattet. Und trotzdem habe ich Angst. Irrationale. ich weiß, daß ich sie nicht haben bräuchte, das braucht man mir nicht zu sagen. Ich will ja auch dabei sein. Aber so ist das vielleicht, wenn man alles, was man denkt und fühlt, immer nur intensiv erfahren kann. Ich wünsche das niemandem.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 23. August 2013 )  
< Was nur???   Viele, bunte Bilder.... >