Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 

Montag, 20. Juli 2015
Letzte Aktualisierung
Dienstag, 3. Mai 2016

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!14080

Männliche Sexualität - gibt´s das ?

ähem - als rheinisch-katholisch Erzogener und ältere Generation...also 140 Zeichen reichen da bei weitem net..tl;dr ;-), und da das ja hier anonym ist ;-)

...frag ich mich... dieses Erobern ?? Hundeblick aufsetzen und dann an die Weichteile gehen wie bei dem Typen vor nem Monat ??
Kann ich nix mit anfangen.... Bei mir fängt Sexualität im Kopf an - bin katholisch erzogen ;-) - d.h. Augen, Lippen, Haut, sich Annähern...langsam...

Zum Bleistift hatte ich vor einem Jahr eine Begegnung der dritten Art mit ner Frau (bzw ähnlich wie mit dem Typen vor nem Monat)...alles war „easy”... Zärtlichkeiten, ähnliche Sicht auf die Welt, Interessen ... dann ins Bett, und sie fängt mit „dirty talking” an....hatte ihr extra gesagt, dass ich gar net mehr weiss, wie das funktioniert...aber sie meinte, mich mit
„dirty talking” anmachen zu müssen ... ist das das
„Männerbild” von „Null-Acht-Fuffzehn-Frauen” oder auch von Normal-Mackern ??
geilen Blick machen, Hose runter, und ab geht´s ??
ging voll daneben...damit hatte ich verloren...

Exkurs:
vor zwei Jahren wurde ich mal auf joyclub übel rausgemobbt - da hatte ich dieselbe Frage gestellt, und die Forenthemen hatten schon ein gweisses Niveau: was ist männliche Sexualität: nur „stechen" ??? - steht alles auf boeser-junge.de - ist schon ziemlich unheimlich, von ner Meute an Moderatoren, die die Einträge wirklich (!) lesen, niedergemacht zu werden, weil ich gegen den aktuellen trend von wegen BDSM /Shades of Grey verstosse ... bzw mich darüber despektierlich äussere , bzw da nicht hinpasse... war echt demütigend..und dieses Ausschliessen lässt Dir ja keine Möglichkeit, dich zu wehren (posts im Forum unmöglich, keine mails, um ne Diskussion zu starten)...

also Vorsicht, Leute: da sitzen Menschen dahinter und nicht immer nur Algorithmen...und die sind u.U. „arm” im Geiste...

von daher finde ich diese Bisexuelle Seite von mir so antörnend, was meine leicht verhungerten Phantasien betrifft: ich muss net den Eroberer spielen/markieren am Anfang (:-), ich darf mich auch mal fallen lassen, wir können es langsam angehen lassen, ich kann mich entspannen und werde verwöhnt..evtl... welche Frau kann das schon: sie erwartet Dschingis-Khan..Tarzan, George Clooney...mein „Frauenbild” über deren Erwartungen ist das jedenfalls: 50er Jahre...
also dann lieber Männer...meine bisexuelle Seite reaktivieren ... zum Glück hab ich die Veranlagung ;-)

und ich hab letztens eine kennengelernt, die, wenn es um Schubladen geht, wahrscheinlich in die Rubrik „girlfag” gehört: Männer ! habt Ihr schon mal erlebt, von ner Frau wie sonstwas angebaggert zu werden ? mit Süssholz zugestapelt zu werden ? Natürlich net... ;-)))

dafür braucht mann wohl Männer...;-) die story steht in meiner Vorstellung hier auf der Seite - mittlerweile bin ich kuriert - aber ich mag sie und hoffe auf ne gute Freundschaft.

Hab mal auf Krautreporter ne gute Reportage gelesen... wieso müssen Männer immer sich was beweisen ... ist zwar politically incorrect.. aber trifft die Sache... wenn das ein Mann gepostet hätte... „ächt Chauvi eyyyy”
https://krautreporter.de/71--wir-verschiessen-standig-potenzial

Leichtigkeit ...Pustekuchen in Schland...drei von vier Frauen, mit denen ich mich letztes Jahr getroffen habe über okcupid (engl. dating-Seite) , waren Jüdinnen - kein Witz... gibt´s den also? den jüdischen Humor ? ;-)
UND sie waren nebenbei ALLE Nicht-Deutsche !!! das ist das Minimum an Interesse am Leben - kein kleingärtnern, kein Schubladendenken, sich auf Unvorhergesehenes einlassen können: nämlich auf nen Kaffee...;-)

hab mal ein paar „interkulturelle Schulungen” mitgemacht: DAS Kriterium für Deutsche ist die SICHERHEIT... von daher sind diese Börsen für dieses Land ungeeignet...

Aber umgekehrt: welcher Bi-Mann ist in der Lage, einfach sich-drauf-einzulassen - auf Gefühle zum Bleisift...auf all diesen „Börsen” jedenfalls keine Frau...

real und auf Finya letztes WE eine kennengelernt ...mega sonstwas....hat sie den blankesten Schimmer, von dem, was ich mir wünschen würde ???
Pustekuchen....

naja - zurück zum Thema: bin ja die 70er Generation: nachdem die 60er festgestellt hatten, dass das Private auch „politisch” ist, wurden da ganz schnell die Baukästen, Vorschriften, Vereinsstatuten verfasst nach den neuesten Ratgebern der Rowohlt-Frauenratgeber- incl Theweleits Männerphantasien pipapo

diese ganzen gender-discussions riechen mir wieder so angestrengt nach diesem kopfmässigen Beziehungs-Konstruieren nach Schema „F”

dann diese Seite:
Ist das jetzt ne „Sucht” nach dem gleichen Geschlecht ? Wenn ich in einer „Liebesbeziehung” mit jemandem bin, dann komm ich gar net auf die Idee, fremdzugehen - egal ob Frau oder Mann...wenn die Beziehung abgekühlt ist und in vielleicht zu festgefahrenen Bahnen steckt, vielleicht schon (fast) erloschen...dann eben fremdgehen, um den Rausch mit wem anders wieder zu erleben... aber gleichzeitig ... torn between two lovers ???

Wenn nur noch manchmal ein paar Funken sprühen in der eingefahrenen Geschichte...dann (!) kann das zu ner inneren Zerreissprobe werden oder auch zu ner Bereicherung...OK: aber nur dann ...

Sprich: ich liebe eine Frau und verzehr mich nach nem Mann ?? ... das ist der Horror !
was wollt Ihr - lieben ? - ist leben anders als lieben...? ich versteh diese Probleme nicht, wenn es drum geht, in einer Liebesbeziehung nach anderen Ausschau zu halten...
na gut: wie gesagt: katholisch erzogen... dann stimmt doch was an der Liebesbeziehung nicht und nicht an der sexuellen Ausrichtung....

Nochmal generell: wenn ich jemanden „will” - egal ob Mann oder Frau - dann bin ich dazu bereit bei Mann oder Frau... aber das fängt bei mir im Kopf an: mit den Augen, den Lippen, den Berührungen, der Haut, dann dem Körper ...

kurz und gut... Fragen über Fragen - und ist ja anonym hier ;-)
Aber meine Frage war eigentlich: wo wird von männlicher Sexualität gesprochen - gibt´s die nicht ?? Sind wir nur die Versorger und Besorger ??? Von daher war der krautreporter-Artikel wirklich aufschlussreich, toll - und wie gesagt, von ner Frau geschrieben...

will sagen - ich blick nix mehr ;-)
Raimund   |01.11.2017; 22:44:07
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 
Mir geht es auch so!!War mehrere Male bei gayroyal ( immer wieder abgemeldet!) und erlebte ständig die gleiche Situation. Ich wurde letzlich immer nach kurzer oder längerer Zeit gefragt: "Fickst du mich?" Oder "Spritzt du mich an?" Ohne mich zu kennen und ohne realen Kontakt. Ich erlebe mich auch so, dass ich Männer sehe und sie sofort ansprechen möchte, aber ich habe dabei keine Erektion, sondern nur das Verlangen sie kennen zu lernen und sie "anzufassen"!Ich bin natürlich auch verheiratet und würde meine Frau nie verlassen. Aber nur Sex mit irgendeinem Mann, nur um mal Sex zu haben, nein!!Es gab schon einige reale Versuche, aber bei Versuchen blieb es, auch weil der andere wohl "mehr" wollte oder "anderes"!
Ruhrpottler   |09.11.2017; 21:52:17
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 
Hallo.

Ich muss gestehen, das war mir zu viel Durcheinander in dem Ursprungstext. Außerdem klingt es über weite Strecken wie eine Beschwerde an die Welt.

Meine Erfahrungen sind anders. Ich habe ein Vielfaches an Kaffeedates gehabt im Vergleich zu Sexversuchdates. Natürlich gibt es in den einschlägigen Plattformen auch die offensiven F!ck-Frager, aber dass andere anders ticken als ich, kann ich ihnen nicht vorwerfen. Jede(r) so, wie sie/er mag.

Mein Kernvorschlag: Locker bleiben.

Gruß
Ruhrpottler

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 3. Mai 2016 )  
< Hunsrück - Trier   Sie...  >