überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen
Geschrieben von Myri   
Samstag, 22. September 2007
Letzte Aktualisierung
Sonntag, 23. Juni 2013

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!3614

Krankenlager statt Hunnenlager

Wie ich heute durch einen Anruf von ihrem Mann erfuhr, ist unser Liebchen seit ein paar Tagen im Krankenhaus. Überrascht Sie hat wohl eine ominöse Magen/ Darmerkrankung und die Ärzte suchen noch nach der Ursache. Sie wollte gern, dass wir bescheid wissen, warum sie derzeit nicht mehr bei LLL gesichtet wurde.
Ich werd mich in den nächsten Tagen mal bei ihr im Krankenhaus melden und hören, wie es ihr geht. Wer ebenfalls mal persönliche Genesungswünsche loswerden möchte: ich setze euch die Krankenhausdurchwahl im nichtöffentlichen Userbereich rein Lächelnd.

Ansonsten euch allen noch ein schönes, sonniges Wochenende!!

Gruß Myri

Besucher   |25.09.2007; 19:26:58
danke dir myri ,
ich bin heute erst einmal entlassen worden, habe keine schmerzen mehr und esse und trinke wieder, ohne bisher die gewichtsabnahme von einem kilo pro tag die letzten tage (das müßen wir natürlich noch beobachten) und sonstigen. magen-/ darm-mäßig und stärkemäßig bin ich noch nicht auf der höhe, aber ich wollt schon mal sagen: erst mal bin ich heute aus dem kh raus. danke für die anrufe ihr lieben , das hat mich gefreut
Myri   |26.09.2007; 00:14:01
Myri überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen
Das ist doch mal ne nette Form der Entlassung...schön, dass es dir wieder besser geht!
Besucher   |26.09.2007; 03:16:22
Na, da bin ich ja froh, daß es wieder besser geht. Und da ich gestern den Spruch "Nummer nicht vergeben" zu hören bekam, als ich anrief, habe ich mir schon gedacht, bzw. gehofft, daß Du wieder raus bist. Also, gute Besserung!!
Besucher   |26.09.2007; 21:50:05
Freut mich, das Du wieder raus bist.
Gute Besserung, Liebchen!
Besucher   |27.09.2007; 16:20:19
danke, und aktuelle lage:
heute bekam ich einen brief vom gesundheitsamt: sie haben den meldepflichtigen krankheitserreger campylobacter festgestellt. direkt beim arzt im kh angerufen, die haben gestern, wo ich entlassen wurde, auch danach bescheid gekriegt. also bin ich noch in ärztlicher behandlung. mal sehen wie es weitergeht mit mir und meine kl. family, wegen ansteckung und so. gut, dass mein mann schonmal krankgeschrieben wurde, da er auch anzeichen hatte. montag gehts mit uns beiden zum doc für weiteres.
Besucher   |29.09.2007; 06:20:19
Also, so ne Salmonellen-, bzw. ähnlich geartete Infektion ist bestimmt sehr unangenehm, (also nicht das jemand denkt, ich hab Ahnung davon - ich hab mal bei wikipedia nachgeschaut), ich fühle mit Dir und wünsch Dir gute Besserung!
Besucher   |29.09.2007; 11:12:15
ja, es war bedrohlich geworden. wir dachten natürlich an den gern genommenen begriff magen-darm-grippe und ich nahm von der apotheke auch medikamente dafür. und sogar genau dieselben kapseln die ich auch im krankenhaus bekam, nur haben diese zu dem zeitpunkt nichts genützt, weil mein salzhaushalt und andere lebenswichtige stoffe im körper unten waren. ich habe ja pro tag über ein kilo abgenommen und konnte kaum wenigstens ein löffelchen essen oder schluckweise trinken und war bald alle 20 minuten im bad, tag und nacht. tja, erstmal mal typisch frau - aushalten geht vorbei- aber vier nächte durch wehenartige schmerzen etc. zu haben, hält man nicht mehr viel länger durch. und im krankenhaus lag ich dann 5 tage am tropf, wo zwei schmerzmittel drin waren (bzw. auch per spritze noch mehr reingepumpt worden ist), für herz was und für übelkeit und quasi halt son fithalte-mach-tropf (sodass ich in der lage war, ne ganze zigarette rauchen zu gehn *lol* die raucher mal wieder ), anfangs hörte ich mich wie unter drogen an, aber hauptsache es qualmt *g*. leider hatte ich erstmal mit der willkür der essenvergabe dort zu kämpfen (weil es war ja voll egal, was ich esse und trinke, und brühe, warmer milchbrei und mal brot-frühstück etc., was ich dann doch mal bekam, stärkt ja auch- zumal ich ja den fithaltetropf hatte. und egal, ob es wieder raus kommt, es ist zumindest ne stärkung für wenigstens ein paar minuten und das zählt auch), bei mir hielt zuhause ja noch nicht mal pures wasser oder tee, bißchen salzstangen und banane (was ja sinnvoll geraten wird) hielt ebensowenig.
ich nehme mal an, dass das klinikum auch noch gar nicht mit solchen meldepflichtigen erregern umgehen konnte (was ja bedenklich wäre, wenn sich sowas ausbreitet), na zumindest hatte ich ein einzelzimmer (wegen ansteckung und so). so, jetzt erstmal abwarten, was der doc nächste woche sagt.(dem doc bin ich sehr dankbar, dass er mich ins kh gebracht hatte und das, ohne irgendwelche werte von mir zu haben. wohl nur aufgrund dessen, weil er mich ja die jahre hier kennt. ich konnte ja garnicht denken und einschätzen in der situation) bis dahin muß ich mich bremsen mit allem, also byebye
Myri   |29.09.2007; 16:53:36
Myri überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen
Solange du diese "spiralförmigen, gramnegativen, bi- oder monopolar begeißelten und ß-Laktamase-bildenden Spirillen" (hach, es macht Spass zu googlen ) nicht hier auf der Seite verbreitest...
Hast du denn eine Ahnung, wo du dir das eingefangen hast? Ihr wart ja jetzt viel auf irgendwelchen Vergnügungsfesten ("Kleinraumepidemien ausgehend von Grillfesten sind in den Sommermonaten daher keine Seltenheit." !!!!!!).

Weiterhin gutes Bremsen und schön artig sein
Besucher   |30.09.2007; 11:34:29
der kh-arzt meinte, ne gruppe leute kann ein *ganzes stück fleisch auf toast* essen und nur ein kleines fitzelchen kann verseucht sein. von der ausbruchszeit her könnte es auch nicht vom wochenende davor sein, sondern von der woche (d.h., was wir zuhause gegessen haben). erstaunlich ist, dass ich z.b. von den fertiggemachten putenschnitzel und von dem putengeschnetzelten reispfanne kaum was gegessen habe (d.h., das kleinste stück und zwei, drei bissen vom fleisch bei der reispfanne). ansonsten gabs noch bolognese und putenstücke auf salat, auch weniger als mein mann. wochenende warn wir ja auf pützchens markt und ich aß matjesburger und champignons. und auf dem stämmelager in köln aßen alle krakauer und da war eigentlich den männern was flau, aber das kann auch vielleicht von unsauberen gläsern kölsch kommen, aber das hab ich ja auch getrunken. siehst mal, man kann leicht was verdächtigen und das finde ich auch gefährlich. im sommer hatten wir ja auch mal so einen ähnlichen vorfall, wo wir gegrillt haben und viele *verdächtige lebensmittel* gegessen haben zuvor und währenddessen. z.b. er, wie im tv diese eingelegten grillfleischsachen und ich gegrillten fisch. er hat am tag darauf probleme gehabt, sodass wir nicht schwimmen gehen konnten und ich erst abends von einer sekunde auf die andere ganz heftig. aber die sache war ja schnell vorbei und das einzigste, was wir in den tagen beide gegessen haben, waren beim grillen die cevapcici. es kann auch in backwaren und sogar auf der wasseroberfläche sein. ach ja, und im trinkwasser, da war ja bei uns auch was gefunden worden im sommer. wie gesagt, komischerweise war es damals nicht so schlimm, wie jetzt in meinem fall und es kann von allem gekommen sein. lol, müßte man eigentlich von jedem verdächtigen essbaren eine probe einfrieren und 4 wochen aufbewahren um festzustellen, woher man es hat. jedes jahr kommt mindestens eine neue bakterie hinzu, oder alte bakterien mit neuen gesichtern. und vorsorgen mit angeblichen gesunden bio-sachen ist ja auch umstritten und widerlegt, welches sinnvoll ist und welches nicht. tja, kann man nur sagen, schicksal.
Besucher   |02.10.2007; 11:14:46
schreiben vom gesundheitsamt mit meinem doc gestern durchgegangen und abgeschickt. ich vermute schon, dass da noch was kommt von denen. wenn nicht, wird mein doc nächste woche mich noch mal untersuchen. da es noch nicht vorbei ist, hat er mir neue kapseln zusätzlich aufgeschrieben, was heftigeres (... wenn man bedenkt das mein doc son homöopathischer typ ist).

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 23. Juni 2013 )  
< LLL-Winter-Treffen?   Geh, wohin dein Herz Dich treibt! >