Geschrieben von Besucher   
Sonntag, 29. Juli 2012
Letzte Aktualisierung
Donnerstag, 2. Mai 2013

Blogs / UserBlogs
Kurzlink: lilelu.de/!3963

Da bin ich nun

Hallo Zusammen,

ich bin 46 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Meinen Mann habe ich mit 20 Jahren kennengelernt. Schon in meiner Pubertät fühlte ich eine Zuneigung und Verbundenheit zum weiblichen Geschlecht, habe mir aber nie Gedanken darüber gemacht. Mit 29 Jahren hatte ich eine längere Liebesbeziehung mit meiner lesbischen Arbeitskollegin, die mein Liebesleben vollkommen aus der Bahn geworfen hat. In den letzten Jahren habe ich mich öfters heimlich in Frauen verguckt und verliebt, es aber nie ausgelebt, da mir Treue immer sehr wichtig war. Mit zunehmendem Alter stellt man sich aber die Frage, ob man wirklich nur in seinen Träumen leben kann oder es eine Möglichkeit gibt, seine Neigungen auch auszuleben, ohne jemanden zu verletzten oder die Familie zu gefährden.

Ich hoffe ich finde hier Lösungsansätze und Gleichgesinnte in ähnlichen Situationen zwecks Gedankenaustausch.

Bin froh, daß es diese Community gibt.

LG in die Runde

Sunshine

webster   |08.08.2012; 09:44:54
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 
Hallo Sunshine,

willkommen hier bei LLL.

Du schriebst:
Mit zunehmendem Alter stellt man sich aber die Frage, ob man wirklich nur in seinen Träumen leben kann oder es eine Möglichkeit gibt ,seine Neigungen auch auszuleben, ohne jmd. zu verletzten oder die Familie zu gefährden..

Ja, es gibt sie die Möglichkeit....

Ich bin mit Daggibi verheiratet und Sie hat eine süsse Freundin hier aus der Community.
Wir drei kommen super mit einander aus und leben am Wochenende zu dritt.
Wir haben uns seit der ersten Begegnung gut verstanden.
Auch unsere Kinder kommen ganz gut zurecht. Unsere Kurzen sind ein Herz und eine Seele, stellen brüderlich viel Blödsinn an.

Wir waren und sind sehr offen und ehrlich zu einander und haben ausgetestet was der jeweilige Partner verträgt.
Regel haben wir aufgestellt.
Wenn einer mit einer Situation nicht zurecht kommt, werden wir den anderen es gleich sagen, damit nichts aus dem Ruder läuft.

Mit dieser Strategie erleben wir derzeit eine sehr schöne Zeit.

Ich wünsche Dir hier eine schöne Zeit und die eine oder andere Hilfestellung.

gruß Webster
Fen   |08.08.2012; 10:46:34
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 
Zitat:
Mit zunehmendem Alter stellt man sich aber die Frage, ob man wirklich nur in seinen Träumen leben kann oder es eine Möglichkeit gibt ,seine Neigungen auch auszuleben, ohne jmd. zu verletzten oder die Familie zu gefährden..

Meiner Familie mute ich mehr zu, als nur den Umstand, dass ich mich in Frauen und Männer verlieben kann. Ich mute ihnen zu, dass ich bin wie ich bin. Das hat mich zwar bisher weder die Ehe gekostet noch hat es mich von meinen Kindern entfremdet, doch bringt es Veränderungen mit sich, auf die sich alle einlassen müssen. Fehlt die Bereitschaft dazu, dann kommt es zum Bruch. Nur was ist die Alternative? Selbstverleugnung?

Lebe ich mein Leben in meinen Träumen, dann lebt ich im Wachen meine eigene Lebenslügen. Ich kann meine Träume wahr werden lassen. Behutsam, mit Umsicht und Verbindlichkeit. So hoffe ich die geliebten Menschen auf meinem Weg mit zu nehmen. Eine Garantie, dass es gelingt, habe ich nicht.
Mac   |08.08.2012; 12:51:20
Mac überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen
Fen schrieb:
Lebe ich mein Leben in meinen Träumen, dann lebe ich im Wachen meine eigene Lebenslüge. Ich kann meine Träume wahr werden lassen. Behutsam, mit Umsicht und Verbindlichkeit. So hoffe ich die geliebten Menschen auf meinem Weg mit zu nehmen. Eine Garantie, dass es gelingt, habe ich nicht.

Gefällt mir sehr gut.


Bye Mac
Janbilay   |08.08.2012; 12:32:50
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 
So, zweiter Versuch

viele entdecken neue sexuelle Neigungen (die mit andern zu tun haben) während einer Partnerschaft.

Lebst Du es nicht aus, leidest womöglich Du.

Lebst Du es offen aus, leidet womöglich partner und Beziehung.

Heimlich ausgelebt rettet es zwar vordergründig Ehe und Familie, ist aber ein Betrug - vor allem an der Wahlmöglichkeit des Partners.

Ein Patentrezept gibt es nicht.

Wenn nicht kleine Kinder im Spiel sind, würde ich es outen und schauen was dann geschieht, wie man als Paar damit umgeht.

Vielleicht reicht auch das-so-sein-dürfen, also sich nicht-verleugnen-müssen. Auch monogame heteros verzichten ja auf andere Erfahrungen.

Kann natürlich sein, dass das nicht reicht. Aber polysexuelle/amore Neigungen haben ja auch hetero-Menschen.

Vollendete Tatsachen würde ich in keinem Fall schaffen schaffen oder einen "Sündenfall" der dein Gewissen beeinträchtigt.

Wenn Du Glück hast, ist dein Partner stark genug für eine Veränderung.
Dann kann was spannendes dabei rauskommen.

Aber auch Trennungstendenzen können sich verstärken (oder beides gleichzeitig).

Aber jede Situation ist ja auch anders.

Jan
EinzigEine  - Eigentlich ...   |08.08.2012; 16:57:52
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 
ist schon viel Wichtiges gesagt bzw. geschrieben worden ...
Ich denke, dass wir nie die Garantie haben, niemanden zu verletzen ... egal was wir tun.

Sunshine, wie hast du es empfunden, als du die Beziehung zu deiner Arbeitskollegin hattest? Da warst du doch schon mit deinem Mann zusammen, oder? Wusste er von dieser Beziehung? Und wenn nicht, wie ging es dir mit diesem Geheimnis?
Nevermore   |08.08.2012; 17:04:11
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
Partner_innen
liebe, glück und leiden gehören seit ehedem eng zusammen ... ich bin aus eigener leidvoller erfahrung immer dafür, offen miteinander zu sein. so riskant das auch sein mag - dein mann hat ein recht auf die wahrheit, denn damit räumst du ihm ein entscheidungsrecht ein, und das ist das mindeste, was man in einer partnerschaft tun sollte. ich hab dieses recht nie bekommen, angeblich weil ich und die familie "geschont" werden sollten (in wahrheit hat nur ein feigling sich selbst und seine kranke parallelwelt geschont). und das hat alles zerstört.
abverlangen tut man seinen lieben (und sich selbst) immer viel. ich mute meinem kind, das die trennung seiner eltern nicht akzeptieren kann, ne menge zu - ein leben ohne intaktes elternhaus, ein leben mit einer mutter, die plötzlich in einer lesbischen beziehung glück findet und dennoch weiter um ihren gelebten hetero/bisexuellen lebenstraum weint. ich mute daggi und ihrem mann ne menge zu - nicht nur die ungewöhnliche situation des "teilens" (was man aber auch als "vervielfachung", sprich bereicherung des lebens empfinden kann) auszuhalten, sondern auch mich mit all meinen noch nicht verarbeiteten "altlasten", mit meiner unerfüllten hetero-seite usw ... trotzdem: es lohnt sich, nicht an einbetonierten erwartungen festzuhalten, sondern offen zu sein fürs leben. wenn die freude aneinander überwiegt, die dankbarkeit, dass "da draußen" immer noch verdammt viel liebe rumfliegt und du nur dein herzfenster aufmachen und die hand danach ausstrecken musst, dann weißt du, dass du auf dem richtigen weg bist.
dicken knutscher an webster :-) (und den kuss an daggi gibt's nur un-öffentlich ;-))
Besucher   |20.09.2012; 00:56:35
Hallo Sunshine,

ich weiß nicht, ob es funktioniert, daß man seine Neigungen ausleben und seinen Partner behalten kann, aber ich kann und will nicht mehr ohne meine Freundin sein, mein Partner muß es akzeptieren, wenn er mich liebt. Ich habe hier schon von einigen gelesen, bei denen das auch mit Kindern und einer Familie klappt. Ich bin nur noch glücklich, wenn sie bei mir ist, wenn auch nur online und am Telefon. Ich kenne sie erst seit 2 Monaten, vielleicht wird irgendwann mehr, irgendwann lerne ich sie in echt kennen und dann wird mehr sein, das ist uns beiden klar. Die Zeit wird es bringen. Ob Du es deinem Mann sagen willst oder es heimlich auslebst, mußt Du wissen, auf jeden Fall finde ich darauf zu verzichten, ist keine gute Idee.
Ich bin total traurig, wenn ich keinen Kontakt zu ihr habe. Ich will das nicht mehr.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 2. Mai 2013 )  
< Wie das Leben so spielt!!!!!!!!!!!   Bundesfinale >