Bi- Forum
Der letzte Spaziergang
Zum Ende gehen
 
Der letzte Spaziergang

.. mit meinem sehr alt gewordenen Hund, einem kleinen Pinschermischling mit dem Herz eines Jagdhunds, endlos gutmütig zu Kindern, einem unter-die-Decke-Krabbler, mit-Sirenen-Heuler, mit den tiefsten liebsten Augen der Welt.
Es war vor drei Wochen, an einem strahlenden Samstagmorgen, sehr früh, köstliche Morgenluft, Tau in den Wiesen. Unsere kleine Hunderunde durch den Wald kennen wir beide auswendig, und Poco läuft auch blind immer in der Mitte des Wegs, während ich mich an meinen Lieblingsstellen erfreue und den wachsenden Walderdbeeren und Brombeerhecken. Plötzlich ein Rehbock am Wegrand, still und unbeweglich schaut er uns entgegen und wir laufen an ihm vorbei, knapp 20 Meter entfernt. Der blinde Hund hatte auch seinen Geruchssinn schon verloren durch die Diabetes und so gehen wir beide leise und sacht an dem Rehbock vorbei. Und dann, auf der anderen Seite des Wegs, wo sich eine Waldwiese mit hoch gewachsenen Gräsern auftut, liegt eine Ricke eingekuschelt im Morgenlicht. leise, vorsichtig weiter... umdrehen.. und da, auf der anderen Seite, schmiegt sich ein gerade geborenes Kitz an seine Mutter...
Noch nass, ganz winzig, wacklig...
Ein Sinnblid für das Wunder, den Zauber des Lebens.
Und gleichzeitig ein Sinnblid über den Kreis des Lebens, Leben und Tod. Denn das Rehkitz bekam des Leben geschenkt, während Poco kurz darauf sterben musste.
Diesen letzten Spaziergang und das zauberhafte innige Bild werde ich immer im Herzen tragen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Der letzte Spaziergang
Besucher 13.06.2014, 14:00
   
Besucher 14.06.2014, 06:17
   
Brainbug 17.06.2014, 21:37
   
kleine Prinzessin 06.11.2014, 21:39
Zum Anfang gehen