Bi- Forum
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Zum Ende gehen
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Dankeschön lieber Manu ... ja, das ist kein angenehmes Thema und selbst wenn es in der Öffentlichkeit angekommen ist, ist es oft in einem selbst nicht mal angekommen wenn man davon betroffen ist.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von mari72 am 28.03.2014, 01:36 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  mari72
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben mari72  als echten User eingestuft.
 


Liebe Erbse, ich habe nie gemeint es wäre "einfach", im Gegenteil.. ich beschreibe natürlich (m)ein Ideal (und das muss ja nicht für jeden gelten) aber dieser Weg ist sicher steiniger als wenn ich sagen würde: der Rahmen ist abgesteckt und in diesem bewegen wir uns jetzt.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Hey Süße
würde gerne mit dir privat schreiben geht aber leider nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Ich hatte mein erstes Bi-Erlebnis so mit 12, 13 Jahren. Da habe ich häufiger bei meiner Cousine übernachtet, im gleichen Bett. Wir haben gegenseitig Zärtlichkeiten ausgetauscht. Es war eine wunderschöne Zeit der Entdeckung. Auch wenn es noch sehr früh war, zählt es auch zum Bi-Erleben,oder?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Ich hatte mein erstes Bi-Erlebnis mit meiner Ex-Partnerin. Bis ich sie kennenlernte, war ich extrem unerfahren.
Sie hatte damals den Wunsch Erfahrungen mit einer Frau zu machen aber es war nicht einfach die passende zu finden.
Irgendwann "schleppte" sie mich auf eine Party. Die angekündigte Party war eine Swingerparty und ich völlig überfordert. Es passierte an diesem Abend auch nichts und am nächsten Tag Sprachen wir über ihre Recht blöde Idee. Sie bekomm mich aber nochmals dazu mit ihr hin zu gehen. An diesem Abend passierte es auch wirklich und es war eine Katastrophe. Beide Frauen konnten überhaupt nichts miteinander anfangen. Fanden sich optisch reizvoll aber sexuell ging nichts und meine Expartnerin meinte nachher, dass es ihr mit einer Frau überhaupt nichts gibt.
Ein paar Tage später fragte sie mich ob ich ihr den Wunsch nach einem zweiten Mann erfüllen könne? Diese Frage traf mich mehr als die Frage nach einer Frau. Fühlte mich ihr nicht ausreichend. Es waren viele Gespräche nötig bis ich einwilligte aber auch gleich sagte, dass sie klären soll, dass der andere Mann die Finger von mir lässt.
Wir gingen also nochmal in den Club und schon beim ersten mal war es toll. Ich hatte keine Eifersucht und alle hatten Spass. Wir wiederholten das bei ein paar weiteren Clubbesuchen bis wir uns schließlich auch privat mit zwei Männern trafen. Bei einem Treffen, bei uns zuhause fragte Heike mich ob ich ihn mit ihr verwöhnen würde...ich war überrascht und sagte damals "ich weiß gar nicht wie das geht". Darauf sagte sie nur ich solle genau zusehen und nachmachen...die ersten Minuten schienen endlos aber es schien ihm zu gefallen.

Damals redete ich mir ein, das war nur Sex und nur für Heike...heute sehe ich das anders...

Sorry, mein "Bericht" vom ersten Bi-Erlebnis wurde etwas länger...ich hoffe ihr seid beim lesen nicht eingeschlafen...

Schöne Grüße vom Neckarstrand
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von EinzigEine am 08.05.2014, 19:44 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  EinzigEine
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 


Also ich bin nicht eingeschlafen . Ich finde dein erstes Bi-Erlebnis eher ungewöhnlich, da die Initiative nicht von dir ausgegangen ist und du wohl mehr oder weniger "zufällig" auf den Geschmack gekommen bist. Ist es so gewesen?

Kannst du dir auch eine Beziehung mit einem Mann vorstellen oder ist es eine rein sexuelle Neigung?
"Die Momente des Seins sind so kostbar, so selten.
Nur Sekunden währt manchmal das wirkliche Glück."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Ja, ungewöhnlich ist wohl der richtige Ausdruck. Heute kann ich schmunzeln, damals kam ich mir "überfahren" vor.

Ob ich mir eine Beziehung mit einem Mann vorstellen kann? Ich weiß es nicht. Ich hatte bisher nur Beziehungen mit Frauen und war auch nur in einem 3er MMF mit Männern intim.

Bisher ist es wohl eher auf sexuell, freundschaftlicher Ebene mit Männern.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

Ich hoffe ich "spame" euch hier nicht zu aber ich habe private Nachrichten zu meinem ersten Bi-Erlebnis erhalten und kann mangels Bip's noch nicht direkt antworten.

Ich hatte nicht im Club mein erstes Bi-Erlebnis,sondern bei einem privaten Treffen, nachdem wir zuvor in Clubs einige MannMannFrau Situationen hatten.

Zuletzt war ich in Clubs nicht mehr aktiv, da meine aktuelle Partnerin da sehr konservativ eingestellt ist und ich weder Club, noch private 3er Konstellationen mit ihr ausleben kann...hier weiß ich auch nicht so recht in welche Richtung sich die Beziehung entwickelt.

Ich hoffe ich konnte die Fragen beantworten.

Schöne Grüße...
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von EinzigEine am 11.05.2014, 18:46 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
Letzte Änderung: 11.05.2014, 18:47 von EinzigEine.
von  EinzigEine
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 


Also ich finde nicht, dass du uns hier "zu-spamst". In erster Linie soll ein Austausch doch hier stattfinden und nur in Ausnahmefällen mittels privater Nachrichten ... ist jedenfalls meine Meinung.
"Die Momente des Seins sind so kostbar, so selten.
Nur Sekunden währt manchmal das wirkliche Glück."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

....also ich hab' mich mit 16 einfach in ein Mädchen verliebt! Für mich war das völlig natürlich und ich bin völlig offen darauf eingegangen, obwohl ich vorher eher immer an Jungs gedacht hatte. War mir dann aber egal...ich fand sie einfach toll und unglaublich anziehend

Schade, dass meine Umwelt nicht damit umgehen konnte und ich noch nicht selbstbewusst genug war. Ich hab sie nach 3 Jahren verlassen, weil ich damit nicht klarkam.

Das würde mir heute aber nicht mehr passieren
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.

hallo,
bei mir war es eher mal zufall klar man hat sich mal filme angeschaut um zu sehn wie das ist und irgendwann hab ich dann
im netz geschaut wer auf ein jungen mann wie mich damals 23 lust hätte bissi zu küssen streicheln usw ohne sex zu haben.....
und seid dem hab ich ab und an mal lust auf ein mann
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von EinzigEine am 01.06.2014, 21:02 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  EinzigEine
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 


Willkommen bei LLL, Grisu!
"Die Momente des Seins sind so kostbar, so selten.
Nur Sekunden währt manchmal das wirkliche Glück."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von Panthera am 02.07.2017, 14:59 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Panthera
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Ein schöner Thread, den ich gerne wiederbeleben möchte. Sofern keine Einwände bestehen.

Obwohl ich anmerken muss, dass "erstes Bi-Erlebnis" ein ziemlich weitgegriffener Begriff ist. Denn was soll ein Bi-Erlebnis sein? Beziehungsweise ist ein heterosexuelles Erlebnis nicht auch irgendwie "bisexuell"? Streng genommen müsste es ja eigentlich ein Erlebnis sein, wo man sowohl mit Männlein als auch mit Weiblein erotisch zusammenkommt, also ein "gemischter" Dreier. Ich gehe aber mal davon aus, dass damit einfach das erste Erlebnis mit dem gleichen Geschlecht gemeint ist.

Erste Anzeichen für meine Bisexualität gab es bei mir mit 15/16 schon als ich bei der Selbstbefriedigung nicht nur an Mädchen gedacht habe sondern hin und wieder auch mal an den einen oder anderen Jungen. Ich hab's aber zuerst nur als pubertäre Phantasien abgetan und bin nicht davon ausgegangen, dass ich ernsthaft mal Sex mit dem gleichen Geschlecht in Betracht ziehen könnte und ziemlich bald standen auch die ersten Erfahrungen mit Mädchen im Vordergrund, obwohl es bis zu meinem ersten Mal noch ein wenig gedauert hat, bis ich 20 war, um genau zu sein.

Spätestens mit 20 war dann für mich auch klar, dass ich auf jeden Fall mal Sex mit einem Mann erleben möchte, obwohl ich mich immer noch ein wenig dagegen gesperrt habe mich selbst als "bi" zu bezeichnen. Mit 21 hatte ich dann schließlich auch meinen ersten gleichgeschlechtlichen Sex. Kennengelernt habe ich ihn im Internet und nachdem wir ausgelotet hatten, dass wir uns gegenseitig sympathisch sind, haben wir recht schnell ein Treffen verabredet, bei dem wir einfach schauen wollten, wie weit es schließlich gehen würde. Wir sind dann tatsächlich noch am selben Tag miteinander in seinem Bett gelandet. Sexuell gesehen war es zwar nicht unbedingt das befriedigendste Erlebnis (mein erstes Mal mit einer Frau habe ich bis heute in schönerer Erinnerung), gekommen bin ich auch nicht, aber ich habe trotzdem erkannt, dass ich definitiv auch auf Männer stehe und bin dadurch ein Stück weit mehr in meiner Sexualität angekommen. Mit dem Herrn gab es später sogar mal ein zweites Treffen, das auch gleich viel schöner war.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von Stephan am 14.07.2017, 14:08 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Stephan
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Mein erstes Mal war wohl ein Ergebnis der Pupertät. Ein Klassenkamerad sollte mit mir Hausaufgaben machen. Eher früher als später kam es zum dem Thema, wie jeder es sich so selbst macht. Schließlich waren wir nackt und jeder hat seine Methode beim anderen gemacht. Wir haben es uns auch oral gemacht. Anschließend wollten wir noch "richtig", aber das ist am Fachwissen gescheitert. Ich denke da heute noch dran zurück. Ich war wohl 11 und er 12.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:wie und wann kam es zu eurem ersten Bi-Erlebnis?
Beitrag geschrieben von Pallas am 15.01.2018, 12:51 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Pallas
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo,

es klingt vielleicht zu wenig, um gemeinhin als Bi-Erlebnis durchzugehen, aber für mich gilt es trotzdem, weil es köstlich, aufregend, verwirrend und initial für mich war: Letzten Sommer hat mich eine gute Freundin aus der Schulzeit besucht. Wir wollten zusammen mit meinem Partner zum Diskoabend in unserem Lieblingscafé gehen.
Leider konnte mein Partner nicht mitkommen, weil er nicht ganz gesund war. Wir sind also zu zweit hingegangen und hatten davor schon eine wunderbare Zeit mit viel Gelächter und einer Flasche Wein. Als wir dort ankamen, waren wir also schon in allerbester Feierstimmung. Wir haben dann den ganzen Abend bis in die tiefe Nacht getanzt, zusammen mit Freunden aus meiner jetzigen Heimatstadt.

Ich habe zu dieser Freundin schon immer ein enges, leicht erotisch aufgeladenes Verhältnis - aber an diesem Abend haben wir zum ersten Mal mehrmals und sehr, sehr intensiv miteinander getanzt. So intensiv, dass wir zeitweise der Mittelpunkt der Gesellschaft waren... Es war unglaublich aufregend, hat sich köstlich verwegen angefühlt und ist mir im Nachhinein kein Stück peinlich. Ich habe es meinem Partner erzählt, der kein Problem damit hat, wenn er bei solchen Abenteuern mit dabei sein darf.

Wir versuchen seither das zu wiederholen, auf ihren Wunsch und auf den Wunsch meines Partners hin aber lieber zu dritt, wenn möglich. Da kann auch gerne noch mehr passieren. Sie hat zwei kleine Kinder und wohnt recht weit weg, deshalb ist es mit der Terminfindung nicht so einfach, aber irgendwann wird es hoffentlich bald klappen.

Träume ich zu viel? Ich hoffe nicht. Es gibt Phasen in denen ich glaube, vor Sehnsucht zu vergehen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen