Bi- Forum
Re:Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Zum Ende gehen
 
Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Beitrag geschrieben von Marvin98 am 20.11.2017, 18:05 Uhr
von  Marvin98
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo zusammen,

erstmal: Ich M/19 bin neu hier, ich glaube zwar nicht, dass es schon Threads gibt, die mein Problem perfekt treffen, sondern höchstens anschneiden. Deswegen mache ich diesen neuen Thread auf. Vorwarnung: Etwas längerer Text.

Mein Problem: Ich bin bisexuell und merke seit einiger Zeit, dass ich starke Gefühle für einen meiner besten Freunde habe.
Er weiß nur dass ich bi bin seit etwas mehr als einen Monat und hat es wirklich super und perfekt aufgenommen (Das war meine erste Sorge, da ich nicht wusste wie er darauf reagiert). Aber ich traue mich nicht ihm zu sagen, das ich mich wirklich zu ihm hingezogen fühle. Ich habe einerseits manchmal dass Gefühl, dass da nichts ist, was er empfinden könnte, aber manchmal gibt es Situationen, in denen ich das doch denke. Er hat mal vor einigen Monaten mir auf WhatsApp geschrieben: "Ich liebe dich". Aber so wie die Jugend heute drauf ist, gehe ich stark davon aus dass er es nur aus Spaß meinte, was er selber später auch sagte. Allerdings habe ich wie gesagt manchmal das Gefühl da ist doch etwas.
Ich fürchte dass werde ich aber nie erfahren, außer ich erzähle ihm von meinen Gefühlen. Aber das ist der schwierigste Schritt den ich tun kann. Ich will es ihm zwar sagen, habe aber andererseits einfach komplett Angst, dass dadurch unsere Freundschaft zerbricht, und das möchte ich auf gar keinen Fall riskieren.
Ich hab mal aus heiterem Himmel, als wir geschrieben haben, gesagt dass es da eine Person gibt und das mit der Liebe echt kacke sein kann (mit der Person meinte ich natürlich ihn). Ich wollte irgendwie das Thema anschneiden. Da hat er mich auf einmal gefragt: "Liebst du mich?" Habe nur gefragt, wie er darauf komme, habe es aber nicht einmal verneint. Ich weiß nicht, ob er das auch gemerkt hat, aber ich hab mich halt nicht getraut Ja zu sagen.

Habt ihr Ratschläge, Tipps etc. wie ich das am besten machen kann. Ich habe wirklich Angst um unsere Freundschaft, die ist mir wirklich wichtig. (Ich weiß schon, es heißt gleich: Wenn er es nicht akzeptiert und den Kontakt abbricht war er eh kein richtiger Freund. Aber so kann ich nicht wirklich denken.)
Ich kann auch eigentlich mit ihm über alles reden, über wirklich alles. Aber bei der Sache ist mir doch etwas mulmig. Deswegen hoffe ich Ihr könnt mir etwas helfen.

Und ja ich weiß es klingt sehr komisch wenn ein Mann so viel über Gefühle etc spricht, aber ist mir jetzt egal.

Und danke an alle die sich durch diesen elendig langen Text gequält haben

LG Marvin
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Beitrag geschrieben von Natalia am 20.11.2017, 19:28 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Natalia
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Eine schwierige Situation. Weißt du denn, ob er heterosexuell ist oder eventuell auch bisexuell? Vielleicht könntet ihr einmal allgemein über das Thema sprechen, ohne es direkt auf ihn zu beziehen. Dann kann er über eigene Ansichten und Gefühle sprechen, vielleicht ueber Frauen, vielleicht auch über Männer aber er muss es nicht sondern kann erzählen wenn ihm danach ist oder es auch lassen. Dann bringst du ihn nicht in eine unangenehme Situation.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Beitrag geschrieben von Marvin98 am 20.11.2017, 20:36 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Marvin98
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Zitat Natalia:
Eine schwierige Situation. Weißt du denn, ob er heterosexuell ist oder eventuell auch bisexuell? Vielleicht könntet ihr einmal allgemein über das Thema sprechen, ohne es direkt auf ihn zu beziehen. Dann kann er über eigene Ansichten und Gefühle sprechen, vielleicht ueber Frauen, vielleicht auch über Männer aber er muss es nicht sondern kann erzählen wenn ihm danach ist oder es auch lassen. Dann bringst du ihn nicht in eine unangenehme Situation.


Gesagt, was er ist, hat er mir nie richtig. Deswegen bin ich auch unsicher. Ich will ihn das ja auch nicht einfach mal so fragen. Kommt bestimmt komisch. Ich pass da auch auf. Ich werde natürlich auch aufpassen. Ich will ihn auch nicht in eine unangenehme Situation bringen.
Aber danke dir für deine Antwort
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Beitrag geschrieben von mari72 am 27.11.2017, 17:46 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  mari72
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben mari72  als echten User eingestuft.
 


Hi Marvin,

ich war im Studium in meine beste Freundin verliebt und da "löste" es sich tatsächlich so, wie Natalia es erwähnt hat: Wir sprachen über Liebe und Beziehungen und so kam zumindest heraus, dass wir beide bi sind. So war dann der nächste Schritt (sich näher zu kommen) nicht mehr ganz so schwierig.

Dein Freund spürt vielleicht etwas, daher stellt er evtl. solche Fragen. Puh, ich kann dich so gut verstehen in deiner Angst, ihm von deinen Gefühlen zu erzählen. Ist es denn vorstellbar für dich, dass du weiterhin alles versteckst und ihr einfach "nur" Freunde bleibt? Kannst du das oder wird dich das auf Dauer quälen? Wie tief geht das alles bei dir?

Das würde ich mich fragen und versuchen, in dir darauf Antworten zu finden, bevor du mit ihm redest.

Ich wünsche dir von Herzen, dass sich der Knoten lösen darf.

Lg, Mari
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Re:Wie sag ich es ihm (besten Freund)
Beitrag geschrieben von Leo am 03.01.2018, 06:07 Uhr
Dies ist eine Antwort auf diesen Beitrag.
von  Leo
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo Marvin,

hatte das Problem auch letztes Jahr, wenn ich auch 10 Jahre älter bin als ud. Hatte mich auch in einen sehr guten Freund verliebt, mich dann irgendwann bei ihm als bi geoutet. Wir haben viel darüber gesprochen - er war sich seiner Sexualität selbst nicht sicher, konnte es sich mit Männern aber nicht wirklich vorstellen.

Habe lange überlegt, was ich tun soll... Ich habe ihm dann irgendwann meine Gefühle gebeichtet. Er hatte mir eine Steilvorlage geliefert als er meinte, dass unsere Freundschaft ja so toll sei. Er hat meine Gefühle dann aber trotzdem (erwartungsgemäß) nicht erwidert. Er ist damit aber gut umgegangen.

Ich hatte die Situation mit guten Freunden leider häufiger in den letzten Jahren (mit beiden Geschlechtern und ich stand auf beiden Seiten). Und ich fand es immer gut, dass die Gefühle offengelegt wurden. Es hätte lediglich manchmal etwas früher passieren können. Falls er die Gefühle nicht erwidert: warum sollte er den Kontakt zu dir einstellen? Solange du ihn nicht bedrängst ändert sich doch nichts zu jetzt.

Und dass es komisch ist, als Mann über Gefühle zu sprechen oder zu schreiben, schlägst du dir am besten mal gleich wieder aus dem Kopf. Das ist was Gutes!!!

Grüße
Leoe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen