Bi- Forum
Re:Verheiratet und Bi
Zum Ende gehen
 
Re:Verheiratet und Bi
Beitrag geschrieben von Panthera am 23.07.2017, 22:04 Uhr
von  Panthera
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Zitat Balu:

Und gleichzeitig frage Ich mich.
Habe ich das recht sie so unglücklich zu machen.


Zu jeder Münze gehören zwei Seiten. Die eine ist deine Frau, die andere bist du selbst. Du könntest dir nämlich genauso gut die Frage auch umgekehrt stellen - hat deine Frau das Recht, dich unglücklich zu machen indem sie dir homosexuelle Kontakte verbietet?

Was ich damit ausdrückem möchte ist, dass es eine Situation ist, wo es schlicht kein richtig oder falsch gibt. Du kannst nichts dafür, dass du bisexuell bist. Das kann man sich nun einmal nicht aussuchen und es ist ein Teil von dir. Gleichzeitig hat sich deine Frau aber auch nicht ausgesucht, dass sie damit nicht klar kommt. Man kann dieses Verständnis der Partnerin nun einmal nicht erzwingen.

Was du jetzt tun solltest, hängt ganz stark davon ab, was du für dich persönlich als wichtiger erachtest. Möchtest du mit deiner Frau zusammen bleiben und kannst ihretwegen auf den Kontakt mit Männern verzichten? Oder ist es dir wichtiger, dich mit Männern auszutoben? Das ist eine Frage, die nur du dir beantworten kannst.

Wozu ich dir raten würde: gib deiner Frau (und dir) ein wenig Zeit. Möglicherweise muss sie dein Geständnis erst einmal verarbeiten. Nach 14 Jahren ist so eine Botschaft für jeden wahrscheinlich erst einmal schwer zu verdauen und so etwas wie ein Schock. Gib ihr Zeit, sich selbst Gedanken darüber zu machen und rede mit ihr darüber, wie es dir damit geht.
Rede darüber, was es für dich bedeutet, diese Gefühle zu haben und was es in dir auslöst. Vielleicht muss sie sich einfach nur daran gewöhnen und hat später nicht mehr solche Probleme damit, wenn du dich mit einem Mann triffst.
Und gleichzeitig solltest du auch deiner Frau zuhören. Frage sie, wie es ihr damit geht, was sie bewegt und wovor genau sie Angst hat. Zeig ihr, dass du sie liebst und dass daran auch ein Mann nichts ändern kann.
Aber wie gesagt, ein wirkliches Patentrezept gibt es nicht. Und es kommt ganz darauf an, was du möchtest beziehungsweise wie deine Frau damit klar kommt.

Genau das ist übrigens der Grund, weshalb ich, sobald ich merke, dass sich zwischen einer Frau und mir etwas Ernsthafteres entwickeln könnte, meine Bisexualität nicht verstecke, sondern ihr schon am Anfang ganz klar sage, wie ich sexuell orientiert bin. Selbst wenn ich nicht vorhabe, in einer Beziehung meine Lust auf Männer auszuleben, finde ich einfach, dass die Partnerin das Recht hat, über meine sexuelle Orientierung bescheid zu wissen. Wenn sie damit ein Problem hätte, dann hätten wir wenigstens keine unnötige Zeit miteinander verschwendet.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Verheiratet und Bi
Hallo, Dies ist mein erster Beitrag. Ich bin in einem Dilemma. Ich bin Seit 14 Jahren mit meiner Frau Zusammen und auch einige Jahre verheiratet. Aber ich hatte schon ... zum kompletten Beitrag
Balu 23.07.2017, 09:56
   
Panthera 23.07.2017, 11:36
   
Balu 23.07.2017, 15:12
   
regulator 23.07.2017, 20:55
   
Re:Verheiratet und Bi
Panthera 23.07.2017, 22:04
   
kichererbse 23.07.2017, 22:16
   
helmut 24.07.2017, 12:52
   
Ruhrpottler 24.07.2017, 16:37
   
Balu 27.07.2017, 11:55
   
Panthera 27.07.2017, 12:08
Zum Anfang gehen