Bi- Forum
Re:Problem in meinem "geordneten Leben"
Zum Ende gehen
 
Re:Problem in meinem "geordneten Leben"
Beitrag geschrieben von Panthera am 26.05.2017, 12:01 Uhr
von  Panthera
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Forum!

Mhm, ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich dir nun genau raten soll. Außer, dass du einfach tun solltest, was dein Herz dir befiehlt.

Für mich hört es sich so an, als hättest du festgestellt, dass du wohl doch nicht so ganz heterosexuell bist wie du mal geglaubt hast. Daran ist auch gar nichts Schlimmes.
Wenn du dich wohl fühlst, bei dem Gedanken schwul zu sein (was ich im Übrigen gar nicht seltsam finde) und dich von Frauen sexuell überhaupt nicht mehr angezogen fühlst, dann ist das für mich schon ein ganz klarer Hinweis darauf, was du eigentlich möchtest. Es kann also schon möglich sein, dass du eigentlich homo- oder bisexuell veranlagt bist. Liebst du deine Frau denn noch?

Eine Therapie benötigst du jedenfalls nicht, Homosexualität ist genauso wenig eine Krankheit wie bi zu sein, dagegen muss man sich also nicht behandeln lassen, wie auch, das kann man nicht weg therapieren, sondern man muss es als Teil seines selbst akzeptieren.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Problem in meinem "geordneten Leben"
ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und Vater einer kleinen Tochter. Soweit schein alles "normal". Leider spielt mir meine Sexualität einen Streich in meinem bisher geordneten Leben. ... zum kompletten Beitrag
steff 26.05.2017, 10:27
   
Re:Problem in meinem "geordneten Leben"
Panthera 26.05.2017, 12:01
   
steff 28.05.2017, 17:11
   
Fen 28.05.2017, 21:36
   
steff 28.05.2017, 22:58
   
steff 28.05.2017, 17:16
   
Fen 26.05.2017, 19:58
   
Tina 08.06.2017, 16:20
   
Fen 08.06.2017, 22:13
   
Ruhrpottler 29.05.2017, 16:14
Zum Anfang gehen