Bi- Forum
Re:Dazwischen stehen
Zum Ende gehen
 
Re:Dazwischen stehen
Beitrag geschrieben von Jenni am 11.05.2017, 15:42 Uhr
von  Jenni
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Danke für Eure Antworten und die lieben Willkommensgrüße


Mit meiner Sexualität bin ich gleichzeitig aber immer sehr offen umgegangen. Wer mich fragt, auf welches Geschlecht ich stehe, der bekommt von mir eine ehrliche Antwort.

Genauso habe ich das auch gehandhabt bisher. Bzw war es mir dann irgendwann wichtig, dass auch meine Freunde davon wissen, weswegen ich es dann von mir aus erzählt habe


Zum einen, weil ich das weder dir selbst noch dem Mann gegenüber sehr fair finde. Dir gegenüber, weil du dich ein Stück weit selbst verleugnest und ihm gegenüber, weil er nun einmal auch ein Mensch mit Gefühlen ist. Und mit denen sollte man nicht spielen. Was ich damit meine: man sollte eine Beziehung nicht eingehen, nur um gerade nicht single zu sein beziehungsweise um sich quasi zu "verstecken". Für mich ist es in einer Beziehung essentiell, dass romantische Gefühle mit im Spiel sind. Vielleicht interpretiere ich auch zu viel hinein, aber für mich hat es sich ein wenig so angehört als würdest du die Männer, mit denen du in einer Beziehung warst/bist, gar nicht wirklich lieben. Aber es kann auch sein, dass ich mich da irre.
Zum anderen aber auch, weil man noch so sehr versuchen kann, vor etwas weg zu laufen, irgendwann holt es einen ein. Du kannst dich noch so sehr in eine Beziehung mit einem Mann stürzen, irgendwann wird die Lust auf eine Frau so groß sein, dass du einfach nicht mehr widerstehen kannst. Das ist erst mal nichts Schlimmes. Blöd wäre es nur, wenn du ausgerechnet dann in einer Beziehung mit einem Mann bist. Wie würdest du dann umgehen wollen mit deinen Emotionen? Heimlich hinter seinem Rücken ausleben? Meiner Meinung nach hilft da nur Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und dem Partner gegenüber. Gemeinsam findet sich oft viel einfacher und schneller eine Lösung, mit der alle Beteiligten glücklich werden können.

Das habe ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich sehe das genauso wie Du. Es gab einen "Vorfall", bei dem ich genau das o.g. erkennt habe bevor ich die Beziehung bzw näheren Kontakt zu jemandem eingegangen bin und da dann ehrlich war und es offen angesprochen habe, wie es mir damit geht etc. Den Fehler möchte ich nicht nochmal machen bzw auch niemanden damit verletzen.
Es hat mir nur deutlich gemacht, dass ich nicht "davonlaufen" kann und sollte sondern mich damit auseinander setzen muss.
Prinzipiell - sollte das in einer Beziehung passieren - bin ich da auch für offen ansprechen. Von Heimlichtuerei halte ich nichts.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Dazwischen stehen
Du mußt Dich anmelden, um diesen Text lesen zu können
Jenni 10.05.2017, 17:59
   
Fen 10.05.2017, 20:14
   
Panthera 11.05.2017, 08:31
   
Re:Dazwischen stehen
Jenni 11.05.2017, 15:42
   
Panthera 13.05.2017, 08:33
   
Jenni 14.05.2017, 00:02
   
Panthera 14.05.2017, 08:36
Zum Anfang gehen