Bi- Forum
Re:Dazwischen stehen
Zum Ende gehen
 
Re:Dazwischen stehen
Beitrag geschrieben von Panthera am 11.05.2017, 08:31 Uhr
von  Panthera
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo und herzlich willkommen, liebe Jenni!

Ob du dich bei deinen Eltern outest, musst du selbst entscheiden. Eine Verpflichtung dazu besteht jedenfalls nicht. Bei mir ist es so, dass ich nie irgendein Outing vollzogen habe, indem ich mich hinstellte und sagte: Ach übrigens, ich bin bisexuell." Heterosexuelle stellen sich ja auch nicht hin und drängen jedem ihre Sexualität auf.
Mit meiner Sexualität bin ich gleichzeitig aber immer sehr offen umgegangen. Wer mich fragt, auf welches Geschlecht ich stehe, der bekommt von mir eine ehrliche Antwort. In den so genannten sozialen Netzwerken, die ich allerdings kaum nutze, wird aus meinem Profil auch ersichtlich, dass ich beide Geschlechter anziehend finde. Für mich ist das einfach normal und ich mache da kein großes Aufhebens drum.

Möglichkeiten, Frauen zu treffen, gibt es eigentlich genauso viele wie Gelegenheiten, einen Mann kennenzulernen. Du kannst es zum Beispiel in Szenetreffs versuchen. In fast jeder größeren Stadt gibt es heute eine Bar für homo- und bisexuelle Leute, dort kommst du ganz leicht in Kontakt mit Gleichgesinnten. Natürlich kannst du Frauen auch im Internet kennenlernen. Es gibt da diverse Foren. Ich wünsche dir jedenfalls, dass du die richtige Frau kennenlernst, mit der du deine ersten Erfahrungen sammeln kannst und dass diese für dich wunderschön werden. Man muss sich aber auch klar machen, dass man schon danach suchen muss. Wenn man einfach nur darauf wartet, dass man von der Richtigen gefunden wird, nun ja...dann kann man sehr lange warten. Etwas Eigeninitiative muss schon sein.

Ganz allgemein möchte ich noch hinzufügen, dass ich deine Neugierde auf eine Frau sehr nachvollziehen kann. Mir ging es damals ähnlich als ich erste Erfahrungen mit einem Mann sammeln wollte. Was ich jedoch "gefährlich" finde, sind deine Versuche, in eine Beziehung mit einem Mann "davonzulaufen". Zum einen, weil ich das weder dir selbst noch dem Mann gegenüber sehr fair finde. Dir gegenüber, weil du dich ein Stück weit selbst verleugnest und ihm gegenüber, weil er nun einmal auch ein Mensch mit Gefühlen ist. Und mit denen sollte man nicht spielen. Was ich damit meine: man sollte eine Beziehung nicht eingehen, nur um gerade nicht single zu sein beziehungsweise um sich quasi zu "verstecken". Für mich ist es in einer Beziehung essentiell, dass romantische Gefühle mit im Spiel sind. Vielleicht interpretiere ich auch zu viel hinein, aber für mich hat es sich ein wenig so angehört als würdest du die Männer, mit denen du in einer Beziehung warst/bist, gar nicht wirklich lieben. Aber es kann auch sein, dass ich mich da irre.
Zum anderen aber auch, weil man noch so sehr versuchen kann, vor etwas weg zu laufen, irgendwann holt es einen ein. Du kannst dich noch so sehr in eine Beziehung mit einem Mann stürzen, irgendwann wird die Lust auf eine Frau so groß sein, dass du einfach nicht mehr widerstehen kannst. Das ist erst mal nichts Schlimmes. Blöd wäre es nur, wenn du ausgerechnet dann in einer Beziehung mit einem Mann bist. Wie würdest du dann umgehen wollen mit deinen Emotionen? Heimlich hinter seinem Rücken ausleben? Meiner Meinung nach hilft da nur Ehrlichkeit gegenüber sich selbst und dem Partner gegenüber. Gemeinsam findet sich oft viel einfacher und schneller eine Lösung, mit der alle Beteiligten glücklich werden können.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Dazwischen stehen
Du mußt Dich anmelden, um diesen Text lesen zu können
Jenni 10.05.2017, 17:59
   
Fen 10.05.2017, 20:14
   
Re:Dazwischen stehen
Panthera 11.05.2017, 08:31
   
Jenni 11.05.2017, 15:42
   
Panthera 13.05.2017, 08:33
   
Jenni 14.05.2017, 00:02
   
Panthera 14.05.2017, 08:36
Zum Anfang gehen