Bi- Forum
Mein Freund hat Depressionen...
Zum Ende gehen
 
Mein Freund hat Depressionen...
Beitrag geschrieben von DaNi am 24.01.2017, 21:53 Uhr
von  DaNi
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo liebe LLL-Community,

ich bin neu hier und hoffe hier Rat zu finden. Ich hoffe, der/die ein oder andere, kann man ein paar Tips oder liebe Worte geben.

Es ist viel passiert, ich versuche mich kurz zu fassen und mich auf die wesentlichen Punkte zu konzentrieren.

Mein Freund (35) und ich (26) sind seit nunmehr 9 Jahren zusammen. Wir sind beide bi, das haben wir uns schon ganz am Anfang unserer Beziehung gesagt und haben von da an eine mehr oder weniger offene Beziehung geführt, was immer sehr gut funktioniert hat. Die letzten 8 Jahre waren herrlich, wir hatten eine enge Vertrautheit, wir konnten über alles miteinander reden und uns sexuell ausprobieren. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass er überhaupt mein erster Partner ist.

ich stehe wirklich sehr auf Frauen und führe auch seit mehreren Jahren eine offene 'Fernbeziehung' zu einer frau. vor einem halben Jahr habe ich über das Internet noch eine frau kennengelernt. ich habe sie aktiv gesucht, da ich den sexuellen Kontakt mit einer frau gefehlt habe. Für ihn war das in Ordnung, er hat sich auch auf der Seite angemeldet und hat dort nach Männern gesucht. Nur leider dabei kein 'Glück' gehabt...

Das war auch ein Grund (neben vielen vielen anderen) weshalb er in den letzten Monaten eine starke Depression entwickelt hat. Er ist jetzt deswegen auch in der Klinik. Am Anfang war ich voll und ganz bei ihm, hab versucht ihn so gut es geht zu unterstützen. Aber inzwischen macht er mir vermehrt (unbewusst) Vorwürfe wegen meine Sexualität. und er ist neidisch auf meine Freundinnen. Eigentlich ist er neidisch auf mein ganzes Leben und er lässt es richtig schlimm raushängen. Ich weiß nicht mehr weiter.

Nun stehe ich andauernd zwischen den Stühlen. Natürlich kann ich zeitweise auf den Kontakt mit Frauen verzichten... aber will ich das wirklich? macht es das wirklich besser? Wenn ich ihn darauf anspreche, meint er nur, ich solle ruhig machen, er will ja dass ich glücklich bin... aber er sagt das mit einem ganz schlimmen zynischen Unterton. Und dann fühle ich mich natürlich schlecht. Noch dazu kommt, dass ich durch diese ganze besch****** Situation nicht mehr wirklich Lust auf Sex mit ihm habe. Ihn stört das sehr und das zerstört sein Selbstwertgefühl natürlich noch mehr. Aber was soll ich tun? Mein Körper gibt deutliche Anzeichen, dass es gerade einfach nicht geht. Aber desto schlimmer das alles wird, desto mehr fühle ich mich zu Frauen hingezogen und desto mehr Bedürfnisse habe ich.

Ich liebe ihn wirklich sehr, aber das ist ein ganz schlimmer Teufelskreis und ich weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Soll ich meine Bedürfnisse für ihn zurückstecken? Ich habe das auch oft mal ausprobiert, aber irgendwie funktioniert das nicht. Laufend schreibe ich mit einer meiner Freundinnen oder habe Fantasien mit Frauen... Das schlimmste ist, dass ich auch nicht mehr mit ihm darüber sprechen kann, so war er doch jahrelang mein bester Freund, dem ich gerade in solchen Dingen auch alles anvertrauen konnte.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter... und im Internet finde ich auch nichts dazu. ich bin einfach nur noch unglücklich und verzweifelt.

Was sagt ihr zu meiner/ unserer Situation? Hat jemand von euch vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich freue mich über jeden Ratschlag.

Eure verzweifelte DaNi
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Mein Freund hat Depressionen...
DaNi 24.01.2017, 21:53
   
EinzigEine 25.01.2017, 12:12
   
DaNi 25.01.2017, 21:51
   
Lilly1971 26.01.2017, 06:02
   
EinzigEine 26.01.2017, 15:19
   
DaNi 27.01.2017, 11:03
   
helmut 26.01.2017, 12:49
Zum Anfang gehen