Bi- Forum
Das erste Mal verliebt in eine Frau
Zum Ende gehen
 
Das erste Mal verliebt in eine Frau
Beitrag geschrieben von Eva am 02.04.2018, 23:22 Uhr
Letzte Änderung: 02.04.2018, 23:48 von Eva.
von  Eva
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier und erhoffe mir netten Austausch mit aufgeschlossenen Leuten, die das Durcheinander in meinem Leben verstehen.

Kurz zu mir: ich bin stolze Mama und seit fast 20 Jahren mit meinem Mann zusammen.

Meine Verwirrung hat ihren Anfang vor zwei Jahren. Da lernte ich sie kennen. Es war keine "Liebe auf den ersten Blick", eher das Gegenteil. Aber irgendwie entwickelte sich eine Freundschaft.

Es gingen viele Nettigkeiten von ihr aus. Sie suchte meine Nähe, erzählte mir viele Dinge, die sie (wie sie sagte) noch keinem Menschen erzählt hat. Sie fragte mich auch wie ich zum Thema Fremdgehen stehen würde.

Das und noch andere Unterhaltungen machten irgendwas mit mir. Ich fühlte mich in ihrer Nähe so unglaublich gut und frei. Und es kam wie es kommen musste: ich verliebte mich wahnsinnig in diese Frau. Ich wäre sogar bereit gewesen mein Familienleben aufzugeben und mit ihr abzuhauen. Ich hab keinen Ahnung was sie da mit mir gemacht hat, denn ich bin die absolute "Übermutter" und liebe meine Kinder abgöttisch.

Ich kam mit diesen Gefühlen nicht klar und schüttete ihr mein Herz aus. Sie meinte das sie mich als sehr gute Freundin mag aber nicht lesbisch sei.

Ich merkte das sie sich von mir distanzierte. Als ich sie drauf ansprach bestätigte sie mir das auch. Dennoch bestand unsere Freundschaft weiterhin und wir trafen uns regelmässig.

Irgendwann musste ich feststellen das sie mir Dinge nicht erzählte (die ich für wichtig empfand und gerne gewusst hätte). Sie tat es ab mit den Worten "ja das fand ich jetzt nicht so wichtig..."
Vielleicht war ich zu empfindlich aber es tat mir einfach alles plötzlich zu sehr weh. Ich schrieb ihr das ich so nicht weiter machen kann und nicht auf Dinge hoffen kann, die nie passieren werden und eben im hier und jetzt leben muss.

Ihre Antwort war kurz und ernüchternd "melde Dich wieder, wenn es wieder OK für Dich ist. Ich werde mich dann jetzt zurück ziehen."

Und vor ein paar Tagen habe ich mich, aus irgendeiner Laune heraus, bei ihr gemeldet (nach ca 4 Monaten Sendepause in denen ich jeden verdammten Tag an sie gedacht habe).
Erst schrieben wir und am nächsten Tag rief ich sie an. Und es tat so gut ihre Stimme zu hören und nach dem Gespräch war ich der glücklichste Mensch auf Erden.

Sie meinte, sie könne mich ja bald wieder besuchen kommen wenn ich mag und "war schön das Du angerufen hast. Jetzt können wir wieder telefonieren."

Sie hat ja keine Ahnung was sie immer noch mit mir tut... sie macht es ja nicht mit Absicht. Aber ich weiss wirklich nicht wie ich damit umgehen soll.

Ich war noch nie in eine Frau verliebt aber ich bin mir sicher, das sie die Frau meines Lebens ist. So etwas habe ich noch nie in mir gespürt.

Das ist alles echt verwirrend für mich und lässt mich auch im Alltag nicht so funktionieren, wie ich sollte. Es wirft mich einfach völlig aus der Bahn.

Ich freue mich über Antworten von Euch denn in meinem Umfeld kann ich mit niemandem so offen darüber sprechen.

Liebe Grüsse, Eva
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Das erste Mal verliebt in eine Frau
Eva 02.04.2018, 23:22
   
Fen 03.04.2018, 07:42
   
Eva 03.04.2018, 08:21
   
Fen 03.04.2018, 13:21
   
Ruhrpottler 11.04.2018, 22:46
   
chilli 03.04.2018, 15:02
   
Eva 03.04.2018, 21:49
   
chilli 03.04.2018, 22:01
   
Eva 03.04.2018, 22:11
   
chilli 03.04.2018, 23:22
   
SophieS. 04.04.2018, 01:22
   
Eva 04.04.2018, 06:27
   
SophieS. 04.04.2018, 12:54
   
Eva 04.04.2018, 20:31
   
Ruhrpottler 11.04.2018, 22:43
   
Eva 12.04.2018, 21:09
   
Ruhrpottler 15.04.2018, 11:04
   
Eva 16.04.2018, 22:08
   
Ruhrpottler 04.05.2018, 18:59
   
Eva 04.05.2018, 21:05
Zum Anfang gehen