Bi- Forum
Ich stelle mich vor - Noch eine Unsichere
Zum Ende gehen
 
Ich stelle mich vor - Noch eine Unsichere
Beitrag geschrieben von Lilith am 06.12.2016, 22:24 Uhr
von  Lilith
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo, ihr Lieben. Ich möchte mich hier mal vorstellen.
Wie wahrscheinlich schon viele vor mir habe ich mich hier angemeldet, weil ich mich frage, ob ich bi bin.
Ich bin 22 Jahre und habe bisher weder mit Frauen noch mit Männern Erfahrung. Es hat sich irgendwie einfach nicht ergeben bzw. nie gepasst.
Die meiste Zeit meines Lebens habe ich mich für heterosexuell gehalten. Ich kann gar nicht mehr so genau sagen, wie es angefangen hat, dass ich diese Übezeugung in Frage gestellt habe. Ich habe mich erst mehr für Bisexualität und eben Frauen interessiert und irgendwann kam in mir der Wunsch auf, eine Frau zu küssen - und vielleicht mehr. Am Anfang war es hauptsächlich Neugier oder so eine Art Experimentierfreude, aber schließlich fragte ich mich, ob ich bi sein könnte. Ich habe dem Gedanken immer offen gegenüber gestanden. Irgendwie würde es mich sogar freuen, bisexuell zu sein, auch wenn das jetzt vielleicht seltsam klingen mag. Ich wüsste auch nicht, warum ich jemanden aufgrund seines Geschlechts auschließen sollte - auch wenn Liebe und Anziehungskraft natürlich nicht viel mit Logik zu tun haben ...
Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich Frauen lieben kann. Ich glaube, ich müsste es einfach ausprobieren. Klingt auch irgendwie blöd, ich will ja niemanden als Versuchsobjekt missbrauchen. Und hier auf dem flachen Land ist es auch etwas schwierig, jemanden kennen zu lernen.
Bisher habe ich nur mit meiner besten Freundin (hetero) darüber gesprochen, aber auch noch nicht viel.

Ich glaube nicht, schon einmal so richtig in eine Frau oder ein Mädchen verliebt gewesen zu sein. Andererseits verliebe ich mich auch nicht so häufig.
Irgendwann dieses oder letztes Jahr hatte ich einen Traum, in dem sich eine Liebesbeziehung zu einem Mädchen entwickelte, mit dem ich in der Oberstufe zusammen zur Schule gegangen bin. Erotische Träume mit Frauen habe ich schon lange. Ich habe mir nie etwas dabei gedacht, weil ich auch welche hatte, in denen ich ein Mann war und trotzdem glücklich damit bin, eine Frau zu sein. Ich mochte das Mädchen in der Schule sehr gerne, hatte aber nicht viel mit ihr zu tun. Nach dem Traum fiel mir auf, dass ich sie tatsächlich sehr anziehend finde - die Frage ist nur: Meine ich wirklich sie oder eine Erinnerung an sie? Ich dachte früher, dass ich nur gerne mit ihr befreundet gewesen wäre, aber vielleicht habe ich auch nur die Zeichen nicht erkannt? Im Nachhinein fallen mir schon so Kleinigkeiten auf. Wie ich mich freute, als ich sie zum ersten Mal in einem Kleid sah oder wie ich einmal ihre Lippen bewunderte. Aber vielleicht interpretiere ich zu viel darein. Allgemein habe ich Angst, dass ich mich einfach in die Sache "hineinsteigere".
So wie das eine Mal, als ich mich zumindest einer Frau gegenüber sehr verliebt gefühlt habe. Aber sie war wesentlich älter als ich und auch aus verschiedenen anderen Gründen keine gute Partnerin für mich und inzwischen kann ich meine damaligen Gefühle nicht mehr nachvollziehen. Ich glaube eher, dass sich meine gelangweilte Vorstellungskraft da einfach eine Beschäftigung gesucht hat.
Ansonsten eben die ein oder andere Schwärmerei für mehr oder weniger prominente Frauen. Oder ich sehe eine Frau auf der Straße, die ich ganz attraktiv finde.

In letzter Zeit wuchs in mir einfach das Verlangen, herauszufinden, was ich will. Ich habe tagelang das Internet durchforstet. Jetzt habe ich mich als ersten Schritt hier angemeldet. Interessanterweise ist jetzt, wo ich irgendwie aktiv werde, meine Unsicherheit am höchsten.

Liebe Grüße
Lilith
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Ich stelle mich vor - Noch eine Unsichere
Lilith 06.12.2016, 22:24
   
Fen 07.12.2016, 09:02
   
Lilith 07.12.2016, 22:18
   
Fen 08.12.2016, 05:54
Zum Anfang gehen