Bi- Forum
Wiedergutmachung
Zum Ende gehen
 
Wiedergutmachung
Beitrag geschrieben von EinzigEine am 13.03.2013, 16:37 Uhr
Letzte Änderung: 13.03.2013, 16:45 von EinzigEine.
von  EinzigEine
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 


Lilly1971 schrieb:
Aus eigener Erfahrung kann ich dazu sagen, dass es keine Wiedergutmachung gibt. Wie Mac bereits geschrieben hat, ist die Kindheit verloren, und das unwiederbringlich. Ausgleich? Wie kann man etwas ausgleichen, was zerstört wurde?

Richtig, das kann man nicht wieder gut machen und wenn ein Täter tot ist, geht ohnehin nichts mehr. Aber was spräche dagegen, z. B. einen Kinderschänder im Strafprozess dazu zu veruteilen, für sämtliche Folgekosten wie für Therapie, Klinikaufenthalte etc. des Opfers aufzukommen? Gut, der Täter wäre für den Rest seines Lebens finanziell ruiniert ... aber immer noch besser, als diese Kosten der Solidargemeinschaft, dem Steuerzahler oder gar dem Opfer aufzubürden. Wenn jemand eine Bank ausgeraubt hat, muss er - wenn er die Kohle ausgegeben hat - auch zusehen, wie er das Geld zurück zahlt. Da fragt niemand, wie er finanziell damit klar kommt ... Aber Banken haben Lobby, Kinder nicht ...
"Die Momente des Seins sind so kostbar, so selten.
Nur Sekunden währt manchmal das wirkliche Glück."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Weltfrauentag
Zum Weltfrauentag hier mal ein Link, der zwar mit dem heutigen Tag nicht direkt etwas zu tun hat, aber den ich sehr lesenswert finde: [Link] ... zum kompletten Beitrag
Lilly1971 08.03.2013, 13:11
   
EinzigEine 11.03.2013, 19:38
   
Fen 11.03.2013, 21:17
   
Mac 12.03.2013, 15:37
   
EinzigEine 12.03.2013, 18:59
   
Lilly1971 12.03.2013, 21:00
   
Wiedergutmachung
EinzigEine 13.03.2013, 16:37
   
Mac 13.03.2013, 11:08
   
Lilly1971 13.03.2013, 12:34
   
EinzigEine 13.03.2013, 16:40
   
H_Gen 13.03.2013, 11:07
Zum Anfang gehen