Bi- Forum
Verschweigen - Angst - Verletzen - Reaktion
Zum Ende gehen
 
Verschweigen - Angst - Verletzen - Reaktion
Beitrag geschrieben von EinzigEine am 04.11.2014, 18:14 Uhr
von  EinzigEine
 
EinzigEine überprüft die User auf Fakes.
 


Hallo LLL'er,

die Überschrift liest sich ziemlich holprig ... aber mir fällt gerade nichts Passenderes ein. Deswegen drösele ich mal auf ...

Neulich fragte mich meine Partnerin, ob ich ihr bestimmte Dinge nicht erzähle aus Angst sie verletzen zu können und sie sagte, dass es - wenn es so ist - ich mir das abgewöhnen solle.

In diesem Zusammenhang kamen wir auf die Frage, ist es wirklich immer die Angst, den Anderen zu verletzen oder ist es vielmehr die Angst vor der Reaktion des Anderen? Darüber habe ich in den letzten Tagen nachgedacht ... und ich kann/ muss für mich sagen, in solchen Situationen ist es wohl in den meisten Fällen so, dass ich Angst vor der Reaktion der Anderen habe und deswegen manche Dinge nicht anspreche. Oft ist die vorgeschobene Fürsorge für den Anderen nur Mittel zum Zweck, mich vor mir selbst besser dastehen zu lassen .

Gerade hier lese ich oft von der Angst, den/die Partner/in zu verletzen, wenn jemand seine Bedürfnisse verschweigt und seine Neigung heimlich auslebt. Ist das immer diese Angst? Oder vielmehr die Angst vor der Reaktion des/der Partner/in? Hat jemand von euch das für sich schon mal aufgedröselt?

Ich möchte mich hier nicht als Moralapostel aufführen, denn - wie oben schon geschrieben - hab ich oft Angst vor für mich unangenehmen Reaktionen und darauf bin ich nicht stolz.

Wie geht es euch?
Welche Erfahrungen und Gedanken habt ihr zu diesem Thema?

Viele Grüße,
EinzigEine
"Die Momente des Seins sind so kostbar, so selten.
Nur Sekunden währt manchmal das wirkliche Glück."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
    emo
Verschweigen - Angst - Verletzen - Reaktion
EinzigEine 04.11.2014, 18:14
   
Fen 04.11.2014, 22:39
Zum Anfang gehen