Bi- Forum
Re:weiblich - männlich
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von Fen am 03.11.2017, 09:25 Uhr
Letzte Änderung: 03.11.2017, 09:32 von Fen.
von  Fen
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 


Für mich ist es die Identifikation mit dem Geschlecht, dem ich mich zugehörig fühle. Tatsächlich sind die Unterschiede zwischen weiblich und männlich sehr gering. Die Unterschiede sind weitestgehend ein Ergebnis des Miteinander von Menschen.

Yin und Yang haben mit weiblich oder männlich erst einmal gar nichts zu tun. Sie stehen für Schatten und Licht. Es werden den Begriffen Eigenschaften zugesprochen. Diese Eigenschaften werden dann auf Frau oder Mann übertragen. Tatsächlich haben Frauen und Männer sowohl Yin und Yang.

Im Miteinander der Menschen wird mit der Beschreibung der Wirklichkeit eine Vorstellung von Wirklichkeit erzeugt. So entstehen beispielsweise aus den Begriffen Yin und Yang Vorstellungen vom weiblichem oder männlichem Prinzip. Auf solchen Vorstellungen aufbauend ein in Bezug auf Zukünftiges entworfenes Bild von Weiblichkeit entwickeln bedeutet sich an einer Beschreibung der Wirklichkeit orientieren. Was taugt so eine Vision?

Brauchst Du dieses Vorstellungen der Wirklichkeit? Nehme die Wirklichkeit mit all Deinen Sinnen war und vertraue auf Dein Urteil.
Ich bin anders normal.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
weiblich - männlich
Heute abend war ich bei einem Webinar zum Thema "Die Vision der Weiblichkeit". Dabei ging man von den Begriffen "Yin" und Yang" aus, was die Grundlage für das Benutzen ... zum kompletten Beitrag
mari72 03.11.2017, 00:13
   
Re:weiblich - männlich
Fen 03.11.2017, 09:25
Zum Anfang gehen