Bi- Forum
Re:Transgender / Transsexualität
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von Fen am 17.02.2011, 22:36 Uhr
Letzte Änderung: 15.10.2012, 20:45 von Fen.
von  Fen
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 


Hier gibt es mehr Informationen zu Harry Benjamin Syndrom: http://www.ts-ag.de/HBS

Geschlechtsidentitätsstörungist (GIS) auch so ein moderner Begriff, der aber letztlich zementiert, dass das körperliche Geschlecht allein bestimmend ist.

Man kann über die Ursachen ohne Ende diskutieren, weil keiner es wirklich weiß. Es gibt verschiedene Theorien, von denen keine wissenschaftlich bewiesen ist.

Die Theorie einer hirnorganischen Intersexualität gehört dazu. Diese trifft allerdings bei Intersexuelle auf wenig Gegenliebe. Denn auch da gibt es das Bedürfnis, sich gegenüber Transsexuellen ab zu grenzen, wie es dies bei Transsexuellen beispielsweise gegenüber Transvestiten der Fall ist.

Bei Intersexualität gibt es sehr unterschiedliche Erscheinungsformen. Nicht zwingend müssen körperlich weibliche und männliche Geschlechtsmerkmale vorliegen. So kann es bei einem ansonsten normalen männlichen Körper aufgrund von Androgenresistenz zu einer Verweiblichung kommen, von Brustwachstum bis Mikropenis oder innen liegenden Hoden. Es gibt da ganz unterschiedliche Erscheinungsformen auch was die Genethik anbelangt, beispielsweise ungewöhnliche Geschlechtschromosomenpaare.

Menschen mit körperlichen Geschlechtsmerkmalen von Mann und Frau sind Hermaphroditen (Zwitter ist der veraltete Begriff).

Das primäre Problem von Menschen mit einer Diskrepanz zwischen der geschlechtlichen Identität und dem körperlichen Geschlecht ist, dass immer noch das körperliche Geschlecht als alleine bestimmend angesehen wird. In der Folge werden sie als verwirrte Männer angesehen, die glauben eine Frau zu sein, oder aber verwirrte Frauen, die glauben ein Mann zu sein.

Das letzte Urteil des Verfassungsgericht spricht da ein klare Sprache und auch der noch gültige ICD-10, F64.0, geht davon aus.

Es gibt Initiativen, die diese Fixierung auf das körperliche Geschlecht und die Folgen Kritisieren, Beispiel atme e.V.:
http://www.atme-ev.de/

Was für mich an den Thesen von atme e.V. sympatisch ist, das ist die Forderung nach Anerkennung im Identitätsgeschlecht unabhängig vom körperlichen Geschlecht. Es macht einen Unterschied, ob ich als Frau mit Penis und Hoden eine angleichende OP wünsche, oder ob ich mich zuerst zum verwirrten Mann erklären muss, um eine Angleichung an mein eingebildetes, weibliches Geschlecht zu bekommen. Ob und wann man dieser Sicht je folgen wird?

Die Abgrenzung zu Transgender ist hierzulande auch deshalb verbreitet und für viele wichtig, weil hier die grundlegenden medizinischen Maßnahmen als Versicherungsleistung finanziert werden. Es macht also Sinn, der Diagnose ICD-10, F64.0, zu entsprechen. In Staaten wie beispielsweise den USA sind die medizinischen Maßnahmen von den Betroffenen privat zu finanzieren. Darum ist dort diese Abgrenzung für die meisten irrelevant. Sie schafft dort sogar eine breite Basis der Solidarität.

Der Wegfall der anpassenden Maßnahmen inklusive Kastration als Vorbedingung zur Personenstandänderung hat zu aufgeregten Diskussionen in konservativen bis orthodoxen Kreisen unter den Betroffenen geführt, weil dadurch die Finanzierung der Maßnahme als Versicherungsleistung gefährdet angesehen wird und man unterstellt, dass das Ansehen bei den Mitmenschen sinkt oder man noch mehr in einen Topf mit Transvestiten gesteckt wird.

Ich bin in all dem relativ entspannt, weil ich letztlich im Alltag bestehen muss und die Personenstandsänderung da gar keine Rolle spielt.
Ich bin anders normal.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Transgender / Transsexualität
Ich habe Mac und Myri vor Monaten versprochen ein bisschen über Transsexualität zu schreiben. Nun komme ich endlich dazu bzw. habe die Muse, dies zu tun. Ich möchte hierzu ... zum kompletten Beitrag
Besucher 30.12.2010, 23:37
   
Mac 29.01.2011, 01:31
   
Fen 29.01.2011, 21:18
   
Mac 30.01.2011, 12:35
   
Fen 30.01.2011, 21:08
   
Besucher 15.02.2011, 23:40
   
Mac 16.02.2011, 11:37
   
Fen 17.02.2011, 17:17
   
Mac 17.02.2011, 18:20
   
Besucher 17.02.2011, 19:10
   
Mac 17.02.2011, 19:35
   
Besucher 17.02.2011, 19:49
   
Re:Transgender / Transsexualität
Fen 17.02.2011, 22:36
   
Besucher 17.02.2011, 23:06
   
Fen 15.10.2012, 20:14
Zum Anfang gehen