Bi- Forum
Re:So'n ungutes Gefühl
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von Mac am 30.08.2015, 02:40 Uhr
von  Mac
Mac überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen


Hallo Thomas,

ja, Denunziantentum ist auch so ein Wort...
Insgeheim freue ich mich eigentlich, weil der Hass und die Hetze mal Konsequenzen hatten. Passiert leider viel zu selten. Und wenn man den offiziellen Weg geht, dann werden die Verfahren doch nur wegen Geringfügigkeit eingestellt oder ziehen sich über Jahre hin.
Wobei die beiden ja nicht die Ersten sind: Wann man Rassisten kündigen darf.

Andererseits habe ich früher mein Privat- und mein Arbeitsleben bewußt voneinander getrennt. Und war / bin der Meinung, daß meinen Chef mein Privatleben nichts anging, solange ich meine Arbeit ordentlich erledige.
Es sei denn, ich habe in meinem Privatleben nichts besseres zu tun, als ständig meinen Arbeitgeber schlecht zu machen, statt ihn zu wechseln.
Was mich stört, ist die sehr große Abhängigkeit. Wenn Du durch eine Kündigung von Heute auf Morgen, von vielleicht 3000,- auf 700,- reduziert wirst, mit dem Zusatz, daß Du so schnell nichts Neues bekommen wirst, empfinde ich das schon ein wenig wie Richter und Henker in einer Person. Und das ist eine Funktion, die ein Arbeitgeber nicht ausüben darf.
Würde der Arbeitgeber nach einer rechtmäßigen Verurteilung kündigen, hätte ich damit weniger Probleme. Aber so ist das eine Form von Selbstjustiz.

Ich habe bei dem verlinkten Artikel auch etwas bei dem NPD-Mitglied gestutzt. Nicht, daß ich dem das nicht gönnen würde, aber so dämlich, wie der wahrscheinlich immer noch ist, hat er trotzdem alles in seiner Freizeit gemacht.

Der Kern ist wohl, heute ist es "noch" Volksverhetzung und morgen dann die Teilnahme an der "falschen" Demo.
Klar, es gibt Arbeitsgerichte. Aber da erwähne ich nur mal die angeblich "Unkündbaren" Betriebsräte, die von ihren Arbeitgebern gemobbt werden.
Wer hätte den längeren Atem?!


Bye Mac
Versuche immer das Unmögliche zu erreichen, damit Du das Mögliche erreichst.

Wunsch und Streben nach Veränderung, erfordern Mut und Willen zur Veränderung.
(M. Pflüger)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
So'n ungutes Gefühl
Ich verfolge gerade eine Diskussion, zu der ich selber keine wirkliche Meinung finde. Einerseits 'richtig so', andererseits 'nicht in Ordnung'. In den Kommentaren bei diversen Medien ist von 'jetzt ... zum kompletten Beitrag
Mac 28.08.2015, 00:08
   
Lilly1971 28.08.2015, 16:15
   
Thomas 28.08.2015, 22:30
   
Re:So'n ungutes Gefühl
Mac 30.08.2015, 02:40
Zum Anfang gehen