Bi- Forum
Re:Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften
Zum Ende gehen
 
Re:Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften
Beitrag geschrieben von Panthera am 28.08.2017, 12:00 Uhr
Letzte Änderung: 28.08.2017, 12:01 von Panthera.
von  Panthera
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Vielen Dank für die Links zu diesen Studien. Ich habe sie jetzt zwar nicht Wort für Wort komplett durchgelesen, aber überflogen und was ich gelesen habe, hat mich in meiner Meinung bestätigt: es gibt keinen Grund, weshalb es in irgendeiner Form für ein Kind schädlich oder nachteilig sein sollte, wenn es in einer Regenbogenfamilie aufwächst.

Traurig genug, dass einige Ewiggestrige immer noch der Meinung sind, Mann und Frau (im Idealfall auch noch verheiratet. Denn ohne Trauschein...oh oh, das geht ja mal gaaaar nicht. ) mit Kind seien die einzige "richtige" Familie. Gott sei Dank sehen selbst die Experten das anders, jetzt liegt es an der Politik, das auch zu ändern.

In dem Zusammenhang noch ein interessanter Link zum Thema. Der Beitrag ist zwar schon einige Jahre alt, ich finde ihn aber dennoch ganz interessant. Darin haben Journalisten der SZ einige Kinder zu ihrem Leben in einer Regenbogenfamilie interviewt: »Ich fände es seltsam, wenn mein Vater eine Freundin hätte«.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Leb...
Hier gibt es aktuelle Studien zu Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften: Children’s Gender-Typed Behavior from Early to Middle Childhood in Adoptive Families with Lesbian, Gay, and Heterosexual ... zum kompletten Beitrag
Fen 17.08.2017, 11:19
   
Re:Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen ...
Panthera 28.08.2017, 12:00
   
Leopold 29.08.2017, 18:01
   
Panthera 05.09.2017, 08:24
Zum Anfang gehen