Bi- Forum
Re:Homophobe Homo-/Bisexuelle Menschen
Zum Ende gehen
 
Re:Homophobe Homo-/Bisexuelle Menschen
Beitrag geschrieben von raganello am 13.04.2015, 22:30 Uhr
von  raganello
 
Fake- Check: 1 FV LLL'ler hat raganello  als echten User eingestuft.
 


Zitat Fen:
Wenn ich mit Angst auf meine homosexuellen Neigungen reagiere ist es homophob. Wenn ich mit Angst auf die homosexuelle Neigung eines oder einer Anderen reagiere ist das homophob.


Es ist eine Angst, aber in den Zusammenhang keine krankhafte Angst.
In den Zusammenhang habe ich das noch nie betrachtet.
Als tatsächliche Angst.


Zitat Mac:
Mittlerweile wird für Angst vor Bisexualität, das Wort Biphobie gebraucht, da zwischen Homo- und Bisexualität schon einige Unterschiede existieren.
Wenn Du also versuchst, deine Bisexualität "abzuwehren" - seltsame Wortwahl, weil mehr, wie unterdrücken geht nicht - dann bist Du Biphob.
Wenn Du dich freust "nur" bisexuell und nicht homosexuell zu sein, dann bist Du Homophob.
Bei all dem möchte ich aber anmerken, das der Begriff "Phobie" suggeriert, daß es eine Krankheit und heilbar wäre. Dem ist nicht so. Es ist nur eine persönliche Meinung, für die man keinen Therapeuten braucht, sondern etwas gesunden Menschenverstand und die Erkenntnis, das man sein Selbstwertgefühl nicht durch das sich über andere erheben, beziehen darf.
Oder kurz und knapp formuliert: Spruch des Tages: Homophobie. Wobei die Antworten dort, auch einen Teil der Fragen zum erwähnten Artikel abdecken.


Bye Mac



Ganz sicher, dass es nicht um eine Krankheit handelt.
Es gibt ja die unglaublichsten Phobien. Und obwohl man weiss, dass man keine Angst haben braucht, hat man sie dennoch.

Und da hilft auch kein gesunder Menschenverstand oder ein "Reiss Dich zusammen!"



Zitat EinzigEine:

Hallo raganello,

ich kann deine o. a. Aussage nicht wirklich nachvollziegen ... Welches Thema wolltest du zur Diskussion stellen? Homophobie? Biphobie? Die Ursachen dafür? Und auf welches Thema soll nicht zu sehr eingegangen werden? Was schlimmer ist? Homosexualität oder Bisexualität? Homophobie oder Biphobie?

Ich denke, dass das, was hier als Biphobie bezeichnet wurde, sich auf den homosexuellen Teil bezieht.

Im Übrigen sehe ich es wie Mac ... eine Phobie ist es nicht wirklich, denn diese wäre tatsächlich krankhaft. Im Bezug zur Homosexualität ist es wohl eher Frage der eigenen Einstellung, der Toleranz und der Akzeptanz sowohl gegenüber dem "Anderssein" der Anderen als auch gegenüber sich selbst.

Grüße
EinzigEine


Eigentlich sollte es um homophobe bzw. biphobe Homosexuelle bzw. Bisexuelle handeln.
Also um die Menschen, die aufgrund ihrer nicht aufgedeckten Neigung so tendieren.

Es kann schon Krankheitswert bekommen, das geht schneller als man denkt. Oder wieso sind so viele homosexuelle Menschen suizidgefährdet?
Toleranz und Akzeptanz möchten allerdings eben diese Menschen vor allem ggü. sich selber nicht erbringen, schade.



Zitat Fen:
Angst ist eine normal Reaktion. Hat sich scheint es bewährt oder ist nicht behindernd. Sonst wäre sie im Verlauf der Evolution auf der Strecke geblieben. Wann hat Angst Krankheitswert?

Wenn mich meine eigene homosexuelle Neigung ängstigt, kann es krank machen. Wenn mich die homosexuelle Neigung Anderer ängstigt, kann ich mit Ablehnung bis hin zu körperlicher Gewalt reagieren. Diese Reaktionen rufen bei den Opfern Ängste hervorrufen, die wiederum krank machen.

Die Begriff Homophobie und Biphobie beschreiben das Problem sicher nicht in all seinen Aspekten. Generell die Schwierigkeiten mit diesen Wortschöpfungen. Richtig ist sicher, dass jeder die Verantwortung für sich selbst trägt. Das beinhaltet auch die Auseinandersetzung mit den eigenen Ängsten, Vorlieben, Abneigungen, Meinungen und Urteilen.



Stimme Dir zur.
Deswegen ist es ja umso wichtiger, damit auseinanderzusetzen.
"Sei Du selbst; alle anderen sind schon vergeben."
(Oscar Wilde)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Homophobe Homo-/Bisexuelle Menschen
Hallo zusammen, viel zu selten bin ich hier und beteilige mich leider nicht an den Themen. Das ist schade, würde ich auch gerne ändern. Nun möchte ich ... zum kompletten Beitrag
raganello 10.04.2015, 16:57
   
Fen 10.04.2015, 22:15
   
raganello 12.04.2015, 09:23
   
Fen 12.04.2015, 09:35
   
Re:Homophobe Homo-/Bisexuelle Menschen
raganello 13.04.2015, 22:30
   
Mac 12.04.2015, 14:31
   
Manu 12.04.2015, 23:48
   
Mac 13.04.2015, 16:14
   
Fen 13.04.2015, 18:36
   
Manu 14.04.2015, 22:39
   
EinzigEine 13.04.2015, 17:03
   
Mac 13.04.2015, 17:15
   
raganello 13.04.2015, 22:46
Zum Anfang gehen