Bi- Forum
Re:Hochsensibilität...
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von mari72 am 29.01.2015, 19:38 Uhr
von  mari72
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben mari72  als echten User eingestuft.
 


Liebe EinzigEine, danke für deine lieben Worte. Ich weiß auch daß es jetzt richtig ist hier zu Hause zu sein und mir diese Ruhe zu nehmen. Und all die Fragen sind auch da.

Ich hab ja nun schon nachgedacht und reflektiert und vielleicht klingt das etwas kühl jetzt... ist gar nicht so... Die letzten Tage seit dem vergangenen Wochenende waren für mich wie eine Erschütterung. Zum Teil wie ein Schock. Dabei ist wohl nichts weiter passiert als daß ich meine Liebste zunehmend sehe wie sie ist, daß ich hautnah ihre Abgründe miterlebe und versuche dabei nicht selbst reinzustürzen. War wohl etwas viel auf einmal.. Ich bin mitgenommen und gleichzeitig froh daß sich Illusionen auflösen. Wie sie vom Streß in die Knie geht und ich entweder mit runtergehe oder mich distanziere weil ich mich nicht anders abzugrenzen weiß. Das alles kam jetzt so stark raus weil wir ein paar Tage "Alltag" zusammen verbrachten, genauer gesagt, ich in ihrem Alltag in ihrer Heimatstadt. Eine weitere Schwierigkeit: sie lebt ihren normalen Alltag weiter mit Job und allem, ich bin dann zu Besuch, entspannt, aber auch eingeschränkt in meinen Möglichkeiten. Plötzlich schwingen wir nicht mehr zusammen. Bislang hatte ich die Distanz der Telefonleitung in solchen Momenten und ich konnte einfach zuhören, Anteil nehmen. Jetzt sehe ich ihr Gesicht, ihre ganze Ausstrahlung und es nimmt mich dermassen mit. Und zack bin ich nicht mehr bei mir. Das kenne ich schon aus früheren Beziehungen... Tendenzen mich aufzulösen.. oder retten zu wollen.. immer suche ich nach Balance und finde sie so schwer. Ich hab immer gewußt daß die Fernbeziehung auch ihre Vorteile hat - und doch will ich es lernen mit jemandem zusammen zu sein und trotzdem nicht mich selbst aufzugeben.
Ich war auch zum ersten Mal richtig wütend und verletzt und habe es deutlich gezeigt, habe Dinge gesagt die hart und ungewohnt waren. Und sie war total getroffen. Ich bereue das nicht, aber es war sehr schwer auszuhalten mitzubekommen wie sehr es sie getroffen hat, und vor allem wie hilflos sie damit war. Wie ein kleines Kind.
Wir haben es wirklich geschafft das so in Ordnung zu bringen daß wir gut auseinandergehen konnten und sie kommt am WE zu mir und ich freue mich wirklich. Aber die Ruhe grade brauche ich dringend um wieder zu mir zu kommen und das alles nochmal nachzufühlen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Hochsensibilität...
... vielleicht ein doofes Wort, aber immer noch die beste Beschreibung für einen Zustand der in einer anderen (freundlicheren?) Welt keine Rolle spielen würde.. oder wenn dann eine positive... ... zum kompletten Beitrag
mari72 29.01.2015, 18:31
   
EinzigEine 29.01.2015, 19:04
   
Re:Hochsensibilität...
mari72 29.01.2015, 19:38
   
EinzigEine 30.01.2015, 16:17
   
mari72 02.02.2015, 18:58
   
EinzigEine 08.02.2015, 20:14
   
EinzigEine 09.02.2015, 17:37
   
Besucher 09.02.2015, 11:00
Zum Anfang gehen