Bi- Forum
Re:"Gay Bomb" - jetzt auch in deutsch
Zum Ende gehen
 
Re:"Gay Bomb" - jetzt auch in deutsch

War das an einem 1. April? Ist doch ein Fake, oder?
Wie Mac jetzt sagen würde WW *g*

Ich nehme es aber trotzdem gerne mal auseinander *hihi*-

Eine Organisation aus Berkeley, die Militärausgaben überwacht, sagte, sie hätte ein seltsames Projekt des US-Militärs aufgedeckt eine Hormon-Bombe zu bauen die feindliche Soldaten in Homosexuelle verwandeln könnte die mehr an Sex als an Kämpfen interessiert wären.
Mein Gedanke darauf ( *sorry*- gucke, informiere mich ja viel über Dokus etc und z.b. Kriege damals, wie Frauen in Kriegszeiten noch arger mißhandelt werden und vergewaltigt werden) hm- nicht mal so schlecht- wenn es den Frauen mal zu gute kommt.
Klar, um die homo´s damals war es auch nicht gut bestellt..., ist aber wieder ein andres, aber auch sehr interessantes Thema.

Das Air Force-Labor aus Ohio schlug vor, daß eine Bombe entwickelt werden sollte, die Chemikalien enthält, die feindliche Soldaten schwul werden, und ihre Organisation zusammenbrechen lassen sollte, weil alle Soldaten unwiderstehlich attraktiv für einander werden," sagte Hammond nach Sichtung der Dokumente.
Ja, da widerspricht sich ja alles *lol*. Erstens, die Soldaten sind dann ja auf ALLE liebestoll. zweitens, warum denn eine Waffe, die das Sexuelle fördert, wenn diese Soldaten ja eh schon dies machen, wieso denn auch noch Homo? Dann reicht doch auch ne spanische fliege *loool*...tz.

Führende Köpfe der Schwulengemeinde in Kalifornien sagten am Freitag, daß sie die Idee einer "Gay-Bomb" sowohl beleidigend als auch beinahe lächerlich fanden.
Öhm - Jungs - da käme doch nur Frischfleisch *lol* und vor allem, wären bald die Heten eine Randgruppe *loool*.

Wir hatten in der Geschichte so viele hervorragende Männer und Frauen die schwul oder lesbisch waren und dem Militär mit Hingabe gedient haben," sagte Geoff Kors von der Organisation Equality California. "Deshalb ist es einfach beleidigend, daß sie glauben, Leute schwul zu machen, würde das andere Militär unfähig machen, seine Pflicht zu tun. Und es ist absurd, weil es so viele medizinische Belege gibt, daß die sexuelle Orientierung unveränderlich ist und nicht gewechselt werden kann.
Ähm, ist es nicht so, daß fast alle großen Vereine, wie Armee, bw, oder gar unser DFB solche Themen lieber totschweigen und ihre Leute auch diesbezüglich knebeln?!
Das z.B. min. angenommen (müßte diese Artikel suchen) 40 Prozent des DFB gleichgeschlechtliche Neigungen haben.
Äh, es soll eine Waffe sein, vorletzten Satz definiere ich wiederum so, daß sie die eigenen Leute schwul machen wollen, um den Feind zu irritieren ... hä, kriege mich grad nicht vom Schlauch runter. *lol*
Letzter Satz ist unglücklich geschrieben, aber so etwas in der Art gibt es.

Schade, daß die dazu nicht noch so ein Art dick und doof Comic- Film gedreht haben, mit Beispielen *loooool* , den hab ich mir jedenfalls selbst dabei zusammen gesponnen *g*.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
US-Militär plant(e) eine "Gay Bomb"
Oh Mann, oh Mann, was hab ich gelacht, als ich das hier gelesen habe - ich wische mir immer noch Tröpfchen aus den Augen. http://cbs5.com/topstories/local_story_159222541.html
Besucher 15.06.2007, 16:19
   
Mac 15.06.2007, 22:20
   
Besucher 18.06.2007, 01:32
   
Re:"Gay Bomb" - jetzt auch in deutsch
Besucher 19.06.2007, 00:49
   
Myri 19.06.2007, 09:25
   
Besucher 19.06.2007, 10:35
   
Myri 19.06.2007, 22:45
   
Besucher 19.06.2007, 23:05
   
EinzigEine 20.06.2007, 16:52
   
Besucher 20.06.2007, 19:10
Zum Anfang gehen