Bi- Forum
Zum Ende gehen
 
Re:Feige
Beitrag geschrieben von raganello am 25.07.2015, 21:58 Uhr
von  raganello
 
Fake- Check: 1 FV LLL'ler hat raganello  als echten User eingestuft.
 


Zitat butterblume:
Kennt ihr das Gefühl auf der Stelle zu treten? Das Gefühl das ihr Leben wollt aber das leben gerade ohne euch statt findet?
Was für ein ätzendes Gefühl und das ist nicht mal realistisch!
Habe heute so viele Frauen gesehen und eine die hat meine Aufmerksamkeit erregt, ich habe sie natürlich nicht angesprochen, sie nur angelächelt und augenkontakt gesucht....
Was bin ich doch feige


Also immer nur langsam... mit der Selbstkasteiung...
Ich kenne Dich zwar nicht persönlich.
Aber ich kann nicht sofort eine Frau ansprechen.
Und einen Mann schon gar nicht.
Vielleicht bist Du schüchtern, aber nicht gleich mit feige gleichzusetzen...

Als eine Frau eine Frau anzusprechen bzw. anzuflirten entspricht ja fast ein öffentliches Outing.. da gehört Mut dazu...



Zitat EinzigEine:
Jedenfalls habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Leute herzlicher sind, wenn es mir gut geht ... dabei sind sie wahrscheinlich genauso wie vorher, nur nehme ich sie anderes wahr. Kannst du damit etwas anfangen?


Das stimmt!! Da ist was dran!!


Zitat butterblume:
Das war auf jeden Fall eine Moment Aufnahme, war da auf einer Fortbildung und ziemlich entnervt da mein Job mich nicht erfüllt. Aber das ändert sich wenn alles gut läuft, gegen Ende des Sommers!
Und was soll ich sagen, die Sehnsucht nach Frau tut ihr übriges
Aber auch das wird sich wieder zum besseren wenden.
Lieben Gruß an euch


Ein Job, der Dich nicht erfüllt kann sehr deprmierend sein.
Die Sehnsucht nach einer Frau lässt die Gedanken auch nur danach kreisen.

Es ist zwar blöd jetzt zu sagen, dass es besser wird, wenn man nicht so die Sehnsucht hat und einen erfüllenden Job.. aber dazu muss man erstmal kommen...



Zitat kleine Prinzessin:

und dann schwebe ich tagelang auf Wolke sieben weil sie mich diese Woche mal in den Arm genommen hat

Julia Engelmann: "Lass uns mal demaskieren und dann sehn, wir sind die gleichen und dann können wir uns ruhig sagen, dass wir uns viel bedeuten..."

zum demaskieren bin ich auch zu feige
und erst recht ihr zu sagen, was sie mir bedeutet mal rein freundschaftlich gesehen.....


Ich bin sehr beeindruckend von den Worten von Julia Engelmann.. Recht hat sie.. warum demaskieren wir uns nicht? Demaskieren würde ja voraussetzen, dass wir alle überall eine Maske tragen und unser Gesicht nicht zeigen? Maske oder sogar eine Mauer? Wovor? Damit wir uns schützen, vor Verletzungen? Inwieweit kann die Verletzung sein? Das sie Dir sagt: Ich mag Dich nicht so sehr (freundschaftlich).

Ich persönlich tue das auch zu selten.. viel zu selten.. aber ich persönlich glaube, dass wir uns hin und wieder mal demaskieren sollten.. zeigen sollten, was die Leute uns bedeuten, bevor sie weg sind...

Ein Beispiel:

Ich bei der Arbeit, mache irgendeinen Unsinn mit einer netten Kollegin..
Sie: (lachend) "Ach, warum bist so dumm!"
Ich: "Weil ich nie weiss, wann diese Zeit vorbei sein wird und deswegen möchte bin ich so."

Jetzt habe ich den Job gewechselt, die Firma gibts nicht mehr.. und habe ein gutes Gefühl...
"Sei Du selbst; alle anderen sind schon vergeben."
(Oscar Wilde)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Feige
Kennt ihr das Gefühl auf der Stelle zu treten? Das Gefühl das ihr Leben wollt aber das leben gerade ohne euch statt findet? Was für ein ätzendes ... zum kompletten Beitrag
Besucher 12.06.2015, 20:24
   
Fen 13.06.2015, 00:01
   
kleine Prinzessin 13.06.2015, 08:53
   
EinzigEine 15.06.2015, 13:24
   
Besucher 15.06.2015, 16:27
   
Zimtstange 20.06.2015, 21:34
   
Scorpio 25.07.2015, 20:22
   
Re:Feige
raganello 25.07.2015, 21:58
Zum Anfang gehen