Bi- Forum
Re:Eine (bisexuelle) Frage aus dem Alltagsleben
Zum Ende gehen
 
Re:Eine (bisexuelle) Frage aus dem Alltagsleben
Beitrag geschrieben von Myri am 21.02.2008, 23:52 Uhr
von  Myri
Myri überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen


Hier mal meine - theoretische - Antwort auf deine Frage.

Ich würde die Anzahl der Begleitungen von zwei Faktoren abhängig machen:

a) Kennen sich die beiden Partner und kommen sie überhaupt miteinander klar? Natürlich setze ich dafür voraus, dass sie überhaupt von der Existenz des Anderen Kenntnis haben.
b) In welchem Rahmen findet die Feier statt, will heissen, treffe ich überwiegend auf Menschen, die über meine partnerschaftliche Situation bescheid wissen, oder zumindest als so aufgeschlossen und tolerant einzuschätzen sind, dass man nicht die Befürchtung haben muss, dass man zur Zielscheibe von dummen Gerede wird.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Eine (bisexuelle) Frage aus dem Alltagsleben
Mal angenommen... Du wirst zu einer Feier eingeladen und die Einladung schließt die Begleitung mit ein. Nun kann es ja in der Bisexualität durchaus vorkommen, daß Du ... zum kompletten Beitrag
Mac 21.02.2008, 16:09
   
Re:Eine (bisexuelle) Frage aus dem Alltagsleben
Myri 21.02.2008, 23:52
   
Mac 22.02.2008, 13:00
   
Myri 23.02.2008, 22:01
   
Besucher 22.02.2008, 00:22
   
Mac 22.02.2008, 13:08
   
Besucher 17.12.2008, 11:31
   
Besucher 13.05.2010, 20:04
   
EinzigEine 22.02.2008, 16:30
   
Myri 23.02.2008, 21:56
   
Besucher 24.02.2008, 19:44
   
Besucher 07.03.2008, 16:22
   
Besucher 26.03.2008, 19:42
   
Besucher 19.04.2008, 00:21
   
Besucher 25.03.2011, 16:37
   
Besucher 31.03.2011, 07:44
Zum Anfang gehen