Bi- Forum
Re:Ehegattensplitting für homosexuelle Paare
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von helmut am 01.07.2013, 16:29 Uhr
von  helmut
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben helmut  als echten User eingestuft.
Partner_innen


Auch wenn ich ins Fettnäpfchen trete, aber ich bin der Meinung das auch Ehepaare die keine Kinder haben, sei es das sie keine wollen, oder das Schicksal es anders bestimmt, wie Jungesellen/innen besteuert werden.
Entscheiden sie sich für ein Kind oder eine Adoption, könnte eine dicke Steuerrückzahlung das Startkapital für ein Leben mit Kind bilden.
Ein derartiges Steuersystem empfände ich als Gerecht.


Gruß Helmut
Erfahrung ist eine Laterne,
die an unserem Rücken hängt
und immer nur das Stück Weg erhellt,
das bereits hinter uns liegt.
[Konfuzius]
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Ehegattensplitting für homosexuelle Paare
Endlich endlich...zu meiner großen Freude haben die Abgeordneten des Deutschen Bundestages gestern Abend mehrheitlich für einen Entwurf von schwarz-gelb, der eingetragene Lebenspartnerschaften steuerlich mit der Ehe gleichsetzt, gestimmt. ... zum kompletten Beitrag
Besucher 28.06.2013, 07:51
   
Mac 28.06.2013, 21:29
   
Lilly1971 29.06.2013, 10:43
   
Mac 29.06.2013, 12:29
   
Re:Ehegattensplitting für homosexuelle Paare
helmut 01.07.2013, 16:29
   
EinzigEine 01.07.2013, 21:05
   
helmut 04.07.2013, 18:54
   
Besucher 29.06.2013, 12:57
   
EinzigEine 01.07.2013, 21:03
   
Besucher 08.07.2013, 17:27
Zum Anfang gehen