Bi- Forum
Re:Der Job und das ICH
Zum Ende gehen
 
Re:Der Job und das ICH
Beitrag geschrieben von Fen am 20.02.2011, 20:32 Uhr
von  Fen
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 


Sag ich es mal so: Vorurteile spielen keine spürbare Rolle.

Bei meinem Arbeitgeber ist die Berücksichtigung des allgemeinen Gleichstellungsgesetz verpflichtend für die Vorgesetzten. Das verhindert allerdings nicht, dass Menschen auf subtile Weise diskriminiert oder benachteiligt werden. Wo Menschen zusammen treffen, da menschelt es auch im positiven oder negativen Sinne.

Ich habe mich noch nie erklären müssen, obwohl die Kollegen und Kolleginnen wissen, dass ich mit einer Frau verheiratet bin. Da wird auch nicht nachgefragt. Höchstens von denen, die uns kennen, wie es meiner Frau geht.

Hast du negative Erfahrungen gemacht oder fürchtest du die?
Ich bin anders normal.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Der Job und das ICH
Hi! :) Wie ich in meinem Vorstell- Thread schon geschrieben habe, man begegnet keiner Person im realen Leben, sagt hallo und macht direkt seine sexuelle Orientierung klar. So ... zum kompletten Beitrag
Besucher 20.02.2011, 10:06
   
Mac 20.02.2011, 11:24
   
Besucher 20.02.2011, 13:29
   
Fen 20.02.2011, 14:45
   
Besucher 20.02.2011, 17:26
   
Re:Der Job und das ICH
Fen 20.02.2011, 20:32
   
Besucher 22.02.2011, 23:18
   
EinzigEine 21.02.2011, 09:31
   
Myri 21.02.2011, 14:20
   
Besucher 21.03.2011, 15:00
Zum Anfang gehen