Bi- Forum
Re:Bisexualität vs. Homosexualität
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von Myri am 28.07.2011, 09:02 Uhr
von  Myri
Myri überprüft die User auf Fakes.
Partner_innen


Mac schrieb:
Bisexuelle sind leise.
Bisexuelle fordern nicht, sie demonstrieren nicht, sie tun eigentlich nichts, was auf Bisexuelle aufmerksam machen könnte. Im Gegenteil, sie üben sehr viel Rücksicht, wenn es um ihre Mitmenschen geht. Nehmen sich selbst zurück, wenn sie andere mit ihrer sexuellen Orientierung verletzen könnten.
Sie versuchen eine Reform im Stillen.

Da hast du vollkommen recht. Im Grunde ist es ein Paradoxum: viele Bisexuelle beklagen sich, dass beispielsweise in Städten keine Anlaufstellen und Locations vorhanden sind, wie man es von der homosexuellen Szene kennt, sind aber selber nicht bereit, sich öffentlich zum Thema Bisexualität zu äußern, geschweige denn zu ihrer eigenen zu stehen oder gar selber aktiv das Bild mitzuprägen.
Man laviert sich durchs Leben und hat im Allgemeinen eher seinen persönlichen Tellerrand im Auge (davon kann ich mich selber leider auch nicht ganz ausschließen). Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass Bisexuelle sich selber in eine Grauzone befördern... und damit kann man bestimmt nicht die Welt verändern.
Aber wenn sich ein kleines Universum schon in die richtige, selbst-bestimmte und vor allem selbst-bewußte Richtung verändert, ist zumindest ein weiterer Stein für eine gute Basis gelegt.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Bisexualität vs. Homosexualität
Bisexuelle sind leise. Bisexuelle fordern nicht, sie demonstrieren nicht, sie tun eigentlich nichts, was auf Bisexuelle aufmerksam machen könnte. Im Gegenteil, sie üben sehr viel Rücksicht, wenn es um ... zum kompletten Beitrag
Mac 20.07.2011, 13:36
   
Re:Bisexualität vs. Homosexualität
Myri 28.07.2011, 09:02
   
EinzigEine 31.07.2011, 18:24
   
Mac 01.08.2011, 17:19
   
EinzigEine 02.08.2011, 10:27
   
Mac 03.08.2011, 14:48
   
Besucher 03.08.2011, 16:16
Zum Anfang gehen