Bi- Forum
Re:Bisexualität und Kinder
Zum Ende gehen
 

Beitrag geschrieben von Ruhrpottler am 21.09.2017, 16:56 Uhr
von  Ruhrpottler
 
Fake- Check: Die FV LLL'ler können dies bisher nicht ausschließen.
 


Hallo Mathilda,

Ich glaube mittlerweile, es hat weniger damit zu tun,dass Lilly eine Frau ist sondern vielmehr damit, dass ihre Mutter für sie als sexuelles Wesen tabu ist.


das kann es sein, aber es kann auch etwas ganz anderes sein. Es gibt Kinder, die gut mit der Trennung ihrer Eltern zurecht kommen, solange kein neuer Partner ins Spiel kommt.

Es könnte also auch bei deiner Tochter so sein, dass sie diese neue, fremde Person nicht kennen lernen will, ganz unabhängig davon, ob sie eine Frau oder ein Mann ist. Jemand Fremdes, der Nähe zu jemandem aufbaut, auf den man bisher ein familiäres "Exklusivrecht" empfunden hatte, kann bei manchen Menschen automatisch zu Abneigungsgefühlen führen.

Es wäre auch denkbar, dass deine Freundin deiner Tochter einfach unsympathisch ist und sie sie menschlich nicht mag. Es muss nicht zwangsläufig die gleichgeschlechtliche (oder generell geschlechtliche) Komponente sein.

Jedenfalls klingt mir die Reaktion deiner Tochter auch für heterosexuelle Konstellationen nicht unbekannt. Woran es nun aber genau liegt, kann sie nur selbst benennen, sofern sie es selbst schon weiß und dann auch sagen will.

Viele Grüße
vom Ruhrpottler
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Bisexualität und Kinder
Hallo zusammen, auf die Idee zu diesem Thread bin ich gekommen, als ich letztens diese Frage Isobel gestellt habe. Einige von euch sind bestimmt schon Eltern ... zum kompletten Beitrag
Panthera 17.07.2017, 12:49
   
Ruhrpottler 17.07.2017, 15:15
   
Besucher 18.07.2017, 23:12
   
Panthera 19.07.2017, 17:45
   
Fen 19.07.2017, 18:55
   
Mathilda 27.07.2017, 20:09
   
Re:Bisexualität und Kinder
Ruhrpottler 21.09.2017, 16:56
   
Panthera 22.09.2017, 08:18
   
Isobel 19.07.2017, 00:07
Zum Anfang gehen