Bi- Forum
Propaganda??
Zum Ende gehen
 
Propaganda??
Beitrag geschrieben von mari72 am 22.12.2014, 22:33 Uhr
von  mari72
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben mari72  als echten User eingestuft.
 


Nachdem ich mich grade durch x Kommentare zur Reise des Journalisten J. Todenhöfer in die Gebiete des "IS-Staates" gequält habe, nach einer Diskussion mit den Kindern über ihre ausländischen Schulfreunde, nach einer weiteren "Pegida"-Demonstration heute in unserer Stadt, nach immer neuen grauenhaften Nachrichten über "islamische" Attentate... merke ich daß ich wirklich ein Problem bekomme damit umzugehen. Ich kann mich nicht erinnern daß ich mich schon mal so gefühlt habe. Ich habe starke Tendenzen mich abzuschotten, keine Nachrichten mehr hören und lesen zu wollen - und ich bin sehr verwirrt. Ich lebe seit über 10 Jahren in einem Stadtteil mit einem hohen Anteil ausländischer BürgerInnen, einer Moschee und deutlicher Sichtbarkeit "fremder" Kulturen - ich habe nicht ein einziges Mal Angst gehabt noch gab es irgendeinen Konflikt. Alle leben friedlich miteinander. Wirklich friedlich.

Ich bin nicht blauäugig, aber ich frage mich wirklich ob hier ein Feindbild geschaffen werden soll. Ich emfinde es grade als unglaublich schwer mir keine Angst machen zu lassen, mich nicht reinziehen zu lassen in dieses Feld. Als Bi- oder auf jeden Fall nicht heterosexuell orientierte Menschen sind wir ja angewiesen auf eine weltoffene Gesellschaft. Und in so einer lebe ich auch, jedenfalls habe ich das bis jetzt so wahrgenommen. Bin ich total naiv? Ist da etwas im Gange was wir nicht sehen wollen? Oder gehen wir einer Proaganda auf den Leim? Viele Fragen, wenig Antworten...
Freue mich wenn jemand sich dazu äußern will!
Eure Mari
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Propaganda??
mari72 22.12.2014, 22:33
   
Manu 22.12.2014, 23:19
   
Besucher 23.12.2014, 09:11
   
Mac 01.01.2015, 12:51
   
mari72 02.01.2015, 10:40
Zum Anfang gehen