Bi- Forum
Alles Routine
Zum Ende gehen
 
Alles Routine
Beitrag geschrieben von Fen am 18.09.2012, 14:03 Uhr
Letzte Änderung: 18.09.2012, 14:57 von Fen.
von  Fen
 
Fake- Check: 2 FV LLL'ler haben Fen  als echten User eingestuft.
 


Ich schrieb im Messenger aus einer Laune heraus, "Ich bin bei der Arbeit und denke über das Glück der Routine nach.". Darauf wurde ich gefragt, "Echt und was denkst du". Ich schrieb daraufhin, "Ich denke ich sollte noch ein Stück von dieser sehr leckeren Salami essen.".
Dazu sollte ich wohl doch mal was schreiben, damit sich hier keiner auf den Schlips getreten fühlt.

Mein Alltag besteht zu einem großen Anteil aus Routine. Aufstehen, Körperpflege, Frühstück, Fahrt zur Arbeit, tägliche, wöchentliche, alternierende oder dekadische Routinearbeiten, Heimweg, Abendessen, den Hund ausführen, Körperpflege, Zubettgehen, Schlaf.

Es gibt Tage da habe ich das Gefühl an der Routine zu ersticken. Bin sogar mal fast zwei Jahre - Sommer wie Winter - mit dem Rad auf wechselnden Routen zur Arbeit gefahren (immerhin mehr fast 60 km am Tag), weil mir der Gedanke bis zur Rente in Pendlerzügen zu sitzen unerträglich wurden. Heute suche ich der Routine zu entkommen, indem ich die Abenteuertour auf dem Weg zur Arbeit buche (fahre statt Zug mal Bus oder mit dem Auto oder unnötige Umwege mit der Straßenbahn), oder setze mich in ein Café vor der Heimreise oder ähnliches.

Heute ist mir durch den Kopf gegangen, dass diese Routinen auch ihre positiven Seiten haben. Nicht das ich sie jetzt lieb gewinne, doch sie bieten Freiräume, die ich für mich nutzen kann, um hier und da aus zu brechen und etwas zu machen, für das mir die Zeit fehlen würde, wenn ich ständig auf Unvorhergesehenes regieren müsste. Auch so eine Routine wie feste Pausen und Mahlzeiten haben ihren Charme. Wenn ich das Mittagessen so nebenbei in mich rein mampfe, merkt ich gar nicht, was ich da eigentlich zu mir nehme. So bekomme ich gar nicht mit, dass die Salami und das Brötchen verdammt lecker sind. Dann kann ich gar nicht dankbar und glücklich sein.

Routinen durchsetzen das ganze Leben. Ich kann ihnen nicht entkommen. Kann nur versuchen ihnen das ein oder andere mal ein Schnippchen schlagen. Oder gibt es ein Leben ohne jegliche Routine?
Ich bin anders normal.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
      Themen Autor Datum
   
Alles Routine
Fen 18.09.2012, 14:03
   
Besucher 18.09.2012, 14:30
   
EinzigEine 18.09.2012, 19:23
   
Besucher 19.09.2012, 10:05
   
EinzigEine 18.09.2012, 18:24
    emo
EinzigEine 18.09.2012, 19:30
   
Fen 18.09.2012, 20:26
   
EinzigEine 19.09.2012, 08:09
   
Nevermore 18.09.2012, 22:05
Zum Anfang gehen